21.03.14 12:38 Uhr
 89
 

Barcelona: Einbruch beim spanischen Erstligisten Espanyol Barcelona

Beim spanischen Erstligaklub Espanyol Barcelona hat sich ein kurioser Einbruch ereignet.

Unbekannte drangen in das Trainingsgelände des Fußballvereins ein und entwendeten 100 Meter Kupferkabel.

Dadurch ist ein Flutlichtmast außer Betrieb gesetzt worden. Der Schaden wird von der Versicherung reguliert. Es wurde eine Anzeige gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Diebstahl, Einbruch, Barcelona
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei kann Bandenchef wegen Kothäufchen neben Tatort ermitteln
Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei
Los Angeles: Videothek bietet nur einen Film an - 14000 Kopien von Jerry Maguire

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2014 16:21 Uhr von Rechtschreiber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wurden 3 Milliarden Euro Schulden geklaut.
Kommentar ansehen
22.03.2014 07:31 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine typische @angelina 2011 News ....

Kurz, nichtssagend und in schlechtem Deutsch. Hauptsache Shorties eingefahren.
Kommentar ansehen
22.03.2014 09:23 Uhr von Rechtschreiber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wen interessieren schon die Shorties? Damit ich mir so ein dämliches feuerzeug holen kann?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?