21.03.14 12:15 Uhr
 293
 

USA: Homophober Hassprediger Fred Phelps ist gestorben

Der Baptistenpriester Fred Phelps ist tot, er wurde 84 Jahre alt. Bekannt wurde der Hassprediger wegen seiner extrem homophoben Predigten und der Gründung der "Westboro Baptist Church".

In seinen Predigten griff Phelps immer wieder Homosexuelle an. Er behauptete, die Toleranz der Gesellschaft für Homosexuelle sei der Grund allen Übels auf Erden.

Phelps und seine Kirchenmitglieder tauchten immer wieder bei Beerdigungen von Soldaten auf. Er war der Meinung, Gott würde die Soldaten als Strafe für die Taten der korrupten Regierung töten.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Hassprediger, Phelps
Quelle: www.usatoday.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2014 12:25 Uhr von GroundHound
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Und Tschüss!
Zum Glück sterben solche Leute langsam, aber sicher, aus.
Kommentar ansehen
21.03.2014 12:26 Uhr von kingoftf
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Religion verblödet
Kommentar ansehen
21.03.2014 13:38 Uhr von yeah87
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Na das mit der Homophobie zeigt einen richtigen Spinner.
Ebenso wie die vielen Abtreibungsgegner due such auf Religion berufen.

Das mit der korrupten Reagierung stimmt allerdings und das Soldaten freiwillig für lügen und weltweiten Terror den die Amis bestreiten sterben.

Aber gut das der Kerl Tod ist.
Dieser Mensch hat keine Erinnerung verdient er ist Tod und sollte aus den Köpfen verschwinden und ohne jeglichen weiteren Gedanken ein nichts werden.
Kommentar ansehen
21.03.2014 14:52 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich gebe dir den guten Rat, deine Texte, bevor du diese abschickst über ein Rechtschreibprogramm laufen zu lassen. Gebe deinen Text erst in Windows Text Verarbeitung ein, lass er prüfen und versende es nach der .Korrektur. Ein anderer Weg ist http://WWW.Duden.de "Textkorrektur.
Kommentar ansehen
21.03.2014 17:52 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Viel Spaß in der Hölle.
Kommentar ansehen
21.03.2014 20:56 Uhr von wombie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Oh geil! Gleich mal rauskriegen wo und wann seine Beerdigung ist und frisch auf´s Grab pissen. Das Bild kann dann schoen an den Grabstein geklebt werden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?