21.03.14 11:46 Uhr
 356
 

Duisburg: Schwangere wird überfallen und in den Bauch getreten

In Duisburg hat sich am Mittag des Mittwoch ein äußerst brutaler Überfall ereignet.

Nach Angaben der Polizei wurde eine 23 Jahre alte schwangere Frau in der Werder Straße von zwei Männern angegriffen. Die Täter kamen von hinten und drückten sie zu Boden. Dann traten sie der schwangeren Frau in den Bauch und entwendeten ihr die Geldbörse.

Das Opfer kam mit Schmerzen im Bauch in ein Krankenhaus und wurde dort stationär behandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Duisburg, Bauch, Schwangere
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opfer des U-Bahn-Treters sagt in Prozess aus: "Habe monatelang gelitten"
G20-Gipfel in Hamburg: Gericht untersagt Pro-Erdogan-Mahnwache
Hamm: Zwei Teenager zerstören neue Schule - 350.000 Euro Sachschaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2014 11:53 Uhr von ConalFowkes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Was ist los mit dieser Gesellschaft?
Kommentar ansehen
21.03.2014 12:11 Uhr von einerwirdswissen
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ab und zu denke ich mir:Auge um Auge,Zahn um Zahn.
Kommentar ansehen
21.03.2014 12:19 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die Polizei schon um Mithilfe bei der Suche nach den Tätern bittet, dann wäre ein kurzer Hinweis ganz gut, dass die Täterbeschreibung und die Kontaktdaten der Polizei in der Quelle zu finden sind:

"Laut Beschreibung ist der erste Täter um die 1,70 Meter groß, zwischen 17 und 19 Jahre alt und schlank. Er hat dunkles Haar und ungepflegte Kleidung. Der Zweite war ebenfalls etwa 1,70 Meter groß, schlank und ungepflegt. Er trug eine auffällige weiße Base-Cap mit roter Aufschrift. Hinweise auf die Täter oder Zeugen der Tat melden sich bitte bei der Polizei unter der Telefonnummer 0203/2800."

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel in Hamburg: Kliniken stocken Blutkonserven-Reserven für Ernstfall auf
Ukraine soll hohe Geldstrafe bekommen: Einreiseverbot für russische ESC-Sängerin
Opfer des U-Bahn-Treters sagt in Prozess aus: "Habe monatelang gelitten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?