21.03.14 11:36 Uhr
 364
 

Großbritannien: Paul McCartney stoppt Auktion persönlicher Gegenstände

Sänger Paul McCartney hat ein Auktionshaus daran gehindert, einige, alte, persönliche Gegenstände von ihm zu versteigern. Es handelt sich um einen Umhang, einen Anzug und ein Stück Papier mit ein paar Zeilen, die für einen Song gedacht waren.

Seine verstorbene Frau Linda soll die Dinge vor 30 Jahren der damaligen Haushälterin Rose Martin geschenkt haben. Nachdem diese im letzten Jahr verstarb, wollte ihre Familie nun ein bisschen Geld mit den Andenken verdienen.

Die Anwälte des ehemaligen "Beatles" behaupten, ihr Klient hätte niemals Kleidungsstücke verschenkt, da alle Beteiligten mittlerweile verstorben sind, lasse sich die Geschichte nicht mehr überprüfen. Die Familie hatte bei der Auktion in Liverpool auf einen Umsatz von über 35.000 Euro gehofft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Großbritannien, Auktion, Paul McCartney, Paul, Unterbrechung
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul McCartney als Pirat in neuem "Fluch der Karibik"-Film zu sehen
Paul McCartney war als Kind "rassistisch, ohne es zu wissen"
Paul McCartney spricht von Depression und Alkoholmissbrauch nach Beatles-Aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul McCartney als Pirat in neuem "Fluch der Karibik"-Film zu sehen
Paul McCartney war als Kind "rassistisch, ohne es zu wissen"
Paul McCartney spricht von Depression und Alkoholmissbrauch nach Beatles-Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?