21.03.14 09:09 Uhr
 559
 

Krim/Sewastopol: Bewaffnete Männer stürmten ein ukrainisches Kriegsschiff

In der Hauptstadt der Krim-Halbinsel, Sewastopol, haben bewaffnete Männer eine ukrainische Korvette geentert. Die Männer hätten Blendgranaten eingesetzt, so der Verteidigungsministerium der Ukraine. Ansonsten habe man keine Informationen mehr über die Lage auf der Korvette.

Unterdessen hat die Ukraine dem russischen Präsidenten Wladimir Putin vorgeworfen, er würde Kriminelle anheuern, um im Südosten und Osten des Landes für eine Destabilisierung zu sorgen.

"Wir haben eindeutige Beweise, dass russische Stellen eine Zahl sogenannter Demonstranten - eigentlich sind es Kriminelle - angeheuert haben, um einen neuen Kreislauf der Gewalt im Süden und Osten der Ukraine anzustoßen", so Arseni Jazeniuk, Ministerpräsident der Ukraine.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angriff, Kriegsschiff, Krim
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2014 09:31 Uhr von Koehler08
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der EU-Abgeordneter aus Österreich Ewald Stadler erzählt über seine Eindrücke als Wahlbeobachter beim Krim-Referendum in Jalta, wo er zusammen mit anderen internationalen Kollegen am 16. März 2014 die Situation am Ort auf der Krim und den Vorgang des Referendums selbst persönlich mitverfolgt hat. „Westliche Medien zeigen uns pures Hollywood über die Krim.” Zusammenfassung. Video in voller Länge:

http://m.youtube.com/...
Kommentar ansehen
21.03.2014 10:28 Uhr von ar1234
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
http://englishrussia.com/...

http://www.youtube.com/...

http://englishrussia.com/...

Sieht das nach einer seriösen militärischen Operation aus?.... für mich jedenfalls siehts aus, wie ein paar Zivilisten, die ein paar Gewehre gefunden und Uniformen auf dem Trödelmarkt ersteigert haben. Die Tatsache, dass Russland sowas in den Einsatz schickt ist Aussagekräftig genug. Entweder hat man das schon länger vor und deshalb diverse Kräfte in der Ukraine angeheuert oder aber die eigenen Soldaten haben sich den Mist angezogen und tarnen sich in der Ukraine als "Pseudosoldaten". Was von beiden auch zutrifft, die Sache wurde mit Sicherheit schon länger geplant.

Jeder, der sowas auf russischem Grund und Boden versucht hätte, hätte schon nach wenigen Stunden ein paar Löcher mehr in den Klamotten.

Davon abgesehen ists ehrlich gesagt eine große Sauerei, dass Russland Leute mit so Chaotischen Uniformen ohne Abzeichen ect. ABER mit Skimasken für sich arbeiten lässt. Da dauerts sicher nicht lange, bis irgendwelche Terrorristen die selbe Idee haben und sich mit ähnlichen Aktionen einige Dinge aneignen... sofern nicht bereits geschehen!

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
21.03.2014 10:31 Uhr von GroundHound
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Koehler08: Es wurden ausgewählte rechtsradikale "Wahlbeobachter" von Russland angeheuert.
Der von Ihnen erwähnte Ewald Stadler ist zum Beispiel Mitbegründer der "nationalkonservativen" Partei Rekos, nachdem er wegen parteischädigenden Verhaltens aus der BZÖ (christliche-konservative Partei) ausgeschlossen wurde.
Fakt ist: Es wurden KEINE unabhängigen Wahlbeobachter zugelassen. Genau so wurden keinen Journalisten und Fernsehteams gestattet, beim Referendum dabei zu sein. Das stinkt ganz gewaltig!

Ich habe Freunde in der Ukraine, die mir berichtet haben, dass Russland zehntausende Russen mit Bussen auf die Krim gekarrt hat. Die meisten "Wähler", die ihr Kreuz gemacht haben, standen gar nicht auf den Wahllisten.
Das Krimreferendum war ein Farce sondergleichen. Das alles war von langer Hand von den Russen geplant. An der Geschwindigkeit, mit der das Referendum durchgepeitscht wurde, kann man das auch klar erkennen.
Speziell die Handvoll Rechtsradikaler, die für den Überfall Russlands als Rechtfertigung hoch gehalten wurden, waren mit Sicherheit von den Russen bezahlt. Wer vom Feuer profitiert, hat es höchstwahrscheinlich auch gelegt.
Der Westen hatte von der Destabilisierung der Ukraine nichts zu gewinnen, die Russen sehr wohl. Wer logisch denken kann, erkennt das. Einfach mal den Kopf einschalten!

Und jeder Mensch, der einigermaßen klar denken kann, nimmt ein Referendum mit 96% Zustimmung als das, was es war: Betrug.

es ist erschreckend, wie viele sich hier, in ihrem EU- und USA-Hass von den Russen manipulieren lassen und bereitwilligen alles glauben, was die russische Propaganda von sich gibt.

[ nachträglich editiert von GroundHound ]
Kommentar ansehen
21.03.2014 11:08 Uhr von Koehler08
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@groundhound
"Es wurden ausgewählte rechtsradikale "Wahlbeobachter" von Russland angeheuert."

Das ist absoluter Schwachsinn und mittlerweile auch längst widerlegt! Folgender Artikel sollte sie auf den neuesten Stand bringen!

https://www.freitag.de/...
Kommentar ansehen
21.03.2014 11:26 Uhr von ar1234
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Und die Schiffe im Hafen wurden nur deswegen vorher durch Versenkung russischer Schiffe blockiert, weil das offizielle Wahlergebnis bereits aufgrund einer Zeitmaschinenbasierten Stimmauszählung bereits vorher bekannt war oder was?

Der zeitliche Ablauf der Ereignisse spricht klare Worte. Es war von vorneherein so geplant, wie es gerade läuft.
Kommentar ansehen
21.03.2014 11:54 Uhr von tutnix
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Januskopf

richtig, das ganze riecht förmlich nach einen ukrainischen gladio-ableger. damit hat die nato und westliche geheimdienste reichlich erfahrung.
Kommentar ansehen
21.03.2014 11:56 Uhr von GroundHound
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Koehler08: Wenn Sie seriöse Quellen haben, melden Sie sich bitte wieder.
freitag.de ist irgend so eine dubiose rechtsaußen Webseite.

Ich wiederhole noch mal die Fakten: KEINE unabhängigen Wahlbeobachter in der Ukraine. Verbote für alle ausländischen Fernsehteams.

Und Sie haben es doch selbst bestätigt! Ewald Stadler.
Hier noch mal ein paar Infos zu ihm:
Aus Wikipedia:
"Kritik zog auch Stadlers Äußerung nach sich, in der er homosexuelle Partnerschaften als pervers klassifizierte (Zitat: „homosexuelle und andere perverse Partnerschaften“)."
Stadler hat sich auch für den wegen Volksverhetzung in Deutschland verurteilten Horst Mahler stark gemacht. Ewald Stadler ist ganz weit rechts außen.

[ nachträglich editiert von GroundHound ]
Kommentar ansehen
21.03.2014 12:05 Uhr von ar1234
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Da wir ja viele Experten hier haben, die den Westen ja als die Ursache des Übels betrachten, möchte ich die Gelgenheit für einige Fragen nutzen:

Warum wurde der Hafen VOR dem Referendum blockiert?

Warum werden die Schiffe und Militärbasen gewaltsam übernommen?

Warum werden die UKRAINISCHEN Schiffe überhaupt übernommen (..bzw. gestohlen)?

Warum wird das alles von Leuten getan, die nicht irgendwelche Hoheitsabzeichen tragen?

Die Antworten auf diese Fragen sind wesentlich aussagekräftiger, als dieses ganze Propagandagesülze, was hier so von sich gegeben wird!

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
21.03.2014 12:19 Uhr von GroundHound
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ar1234: Mit Fakten werden Sie bei den meisten hier nicht landen können.
Es steht längst fest, dass Putin der Retter der Demokratie und der Freiheit ist und dass er ja gar nicht anders handeln konnte, als einen friedlichen und souveränen Staat militärisch zu überfallen.
Dass in der Ost- und Südukraine Rechtsradikale randalieren und so direkt den Russen in die Hände spielen... egal. Sind trotzdem vom "Westen" bezahlt.

Willkommen in der Parallelwelt der EU- und USA-Hasser!
Selbst ein Referendum mit 96% Zustimmung lässt diese Leute nicht stutzig werden.

[ nachträglich editiert von GroundHound ]
Kommentar ansehen
21.03.2014 12:32 Uhr von Koehler08
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Groundhound

"Wenn Sie seriöse Quellen haben, melden Sie sich bitte wieder.
freitag.de ist irgend so eine dubiose rechtsaußen Webseite."

Die Begriffe " rechts, rechtsaußen, Nazi.... usw." scheinen es Ihnen ja angetan zu haben. Das erinnert mich irgendwie an unsere mainstream Medienlandschaft. Da wird auch immer gleich die Nazikeule herausgekramt wenn einem die Meinung eines anders denkenden nicht gefällt. Da wir ja gerade bei Nazis und rechtsradiklaen sind und Ihnen dieses Thema ja offensichtlich am Herzen liegt, erklären Sie mir doch bitte einmal wie Sie über die ins Amt geputschte und selbsternannte Regierung in Kiew denken. Und im speziellen würde mich interessieren was Sie zu der Tatsache sagen, dass diese neue Regierung erwiesener Maßen aus rechtsradikalen und Nationalisten besteht. Halten Sie es nicht für bedenklich, dass diese nicht demokratisch gewählte Regierung vom Westen unterstützt wird? Cui bono?

Und beim Thema seriöse Quellen muss ich leider feststellen, dass sie Ihre Informationen offensichtlich aus der Springer Presse haben......also BILD und Co
Diese Quellen als seriös zu betiteln empfinde ich als Beleidigung des gesunden Menschenverstandes.
Und die Informationen Ihrer angeblichen Freunde in der Ukraine kann ich leider auch nicht nicht für seriös erachten, da für mich leider nicht nachprüfbar.
Kommentar ansehen
21.03.2014 12:44 Uhr von Koehler08
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Und zu dem 96% Ergebnis sei noch gesagt, dass die Krim bis 1954 zu Russland gehörte und ein großteil der heute noch dort lebenden Menschen russisch spricht und sich auch sonst eher als russisch versteht. Was hätte wohl eine Volksabstimmung in der ehemaligen DDR für ein Ergebnis geliefert, wenn man die Menschen dort nach ihrer Meinung gefragt hätte.....
Kommentar ansehen
21.03.2014 13:32 Uhr von GroundHound
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Koehler08: Auf der Krim leben nur 60% russisch-stämmige. 60% und 96%... fällt Ihnen da VIELLEICHT ein minimales Missverhältnis auf?
In der DDR dagegen lebten fast 100% Deutsche.
Der Vergleich ist also vollkommen unpassend.

Was ich gerne für Worte verwende ändert an der absoluten Unseriosität Ihrer Quelle nichts.
Der von Ihnen vorgebrachte "Wahlbeobachter" war ein speziell von Russland ausgesuchter und genehmer extrem-Konservativer (wenn Ihnen diese Wortwahl besser gefällt).

Und nein, ich lese weder Bild, noch irgend einen anderen Müll aus dem Springer Verlag. Wenn Sie andere Beiträge von mir lesen, werden Sie fest stellen, dass ich eher "links" bin. Deswegen bin ich gegen faschistische Diktatoren, wie Putin es ist.

Dass Sie meinen besten Freund und seine Familie nicht kennen, muss ich so akzeptieren.
Ich kann nur versichern, dass es sie gibt.
Früher waren die übrigens Pro-Putin, aber das hat sich mit der Invasion geändert.

[ nachträglich editiert von GroundHound ]
Kommentar ansehen
21.03.2014 13:35 Uhr von ar1234
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Und Köehler08? Ein Minus kannste geben, aber die Antwort auf meine Fragen bleibst immer noch schuldig. Das übrige Geseiher von vertrauenswürdiger Presse kannst dir stecken! Die Fragen hier sind entscheidend!

Warum wurde der Hafen VOR dem Referendum blockiert?

Warum werden die Schiffe und Militärbasen gewaltsam übernommen?

Warum werden die UKRAINISCHEN Schiffe überhaupt übernommen (..bzw. gestohlen)?

Warum wird das alles von Leuten getan, die nicht irgendwelche Hoheitsabzeichen tragen?

Wenn du darauf eine glaubwürdige Antwort hast, die die friedfertigkeit Russlands bestätigt, dann hast du mich überzeugt! Aber so lange mir keiner DAS beantwortet, glaub ich den anderen Scheiß auch nicht.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
21.03.2014 13:47 Uhr von GroundHound
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Koehler08: "Und im speziellen würde mich interessieren was Sie zu der Tatsache sagen, dass diese neue Regierung erwiesener Maßen aus rechtsradikalen und Nationalisten besteht."

Tut sie nicht. Es sind nur ein paar, die die Gunst der Stunde genutzt haben.

Was ich über die Übergangsregierung denke?
Es ist nur eine Übergangsregierung und bald gibt es neue Wahlen in der Ukraine.
Die Zusammenarbeit mit der Übergangsregierung ist vielleicht nicht ganz sauber, aber ist nötig um Putin zu sagen: Bis hier her und nicht weiter!
Und Sie können davon ausgehen dass die neue, demokratisch gewählte Regierung die Abkommen mit der EU ratifizieren wird. Dann ist da auch rechtlich und moralisch alles in trockenen Tüchern.

[ nachträglich editiert von GroundHound ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop
Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?