20.03.14 20:24 Uhr
 708
 

"Ey Mann, mein Stock ist weg!" - Pestizide verwirren Honigbienen

Wie Neurobiologen der FU Berlin nun herausfanden, haben Pflanzenschutzmittel verheerende Folgen für die Orientierungsfähigkeit von Bienen und Hummeln. Schon geringe Mengen von Pestiziden greifen das Nervensystem der Insekten an und verschlechtern so deren Orientierungsvermögen.

Durch ein Experiment testeten die Forscher durch die Platzierung von Futterstellen die Fähigkeit der Tiere, ihren inneren Kompass zu aktivieren. Dabei wurde festgestellt, dass wenn das Futter Pestizide enthielt, die Bienen orientierungslos wurden und zu ihrem Stock nicht zurück fanden.

"Der Befund unserer Untersuchung ist deshalb von allgemeiner Bedeutung, weil der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, den sogenannten Neonicotinoiden, die das Nervensystem der Insekten beeinträchtigen und sie dadurch töten, kontrovers und heftig diskutiert wird", so Team-Leiter Professor Randolf Menzel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Folge, Biene, Orientierung, Pestizide, Pflanzenschutzmittel
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2014 20:59 Uhr von Rechtschreiber
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Scheiß auf die Bienen, die braucht doch keiner! Wartet... Verdammt, wir hätten sie doch gebraucht...
Kommentar ansehen
20.03.2014 21:36 Uhr von Gringo75
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
oha, da hat die FU Berlin ja etwas ganz neues entdeckt.

auf anhieb finde ich einen artikel von 30. April 2013 dazu und es gibt ältere, das ist sicher.

http://www.biokontakte.com/...
Kommentar ansehen
20.03.2014 21:57 Uhr von Jlaebbischer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist nicht, dass der Artikel bereits älter ist. Das Problem sind unsere Politiker, die ungefähr so weit denken, wie ein Blatt Papier Dick ist.

Und wenn auf dem Blatt noch ein paar Zahlen aufgedruckt sind, verlieren sie endgültig den Durchblick...
Kommentar ansehen
20.03.2014 22:00 Uhr von Rechtschreiber
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Auch krass: Heute wurde beschlossen, dass gentechnisch veränderte Pollen, und damit Gentechnik im Honig, nicht gekennzeichnet werden müssen.
Kommentar ansehen
20.03.2014 22:03 Uhr von muhkuh27
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Boah ist der titel blöd.. in der quelle ist es ne referenz aufm film.. und hier garkeine ahnung :SS
Kommentar ansehen
20.03.2014 22:41 Uhr von spliff.Richards
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht was schlimmer ist. Das die Bienen verrecken, oder dass es kein Schwein interessiert. Das Michael Schumacher auf 55kg abgemagert ist, interessierte bisher über 4000 Leute... wohingegen diese News hier irgendwo bei 200 klicks in den unendlichen weiten des SN-Mülls versinkt.
(Kann man übrigens jedes mal schön beobachtet wenn über die Bienen eine News verfasst wird)

"Das Problem sind unsere Politiker"

Und schon wieder wird auf die Politiker geschimpft. Gehts noch? Sollen die euch auch nach dem kacken den Arsch abwischen?
Das Problem sind solche Idioten die lieber ständig irgendwo, irgendwelche ausreden suchen und irgendjemandem den schwarzen Peter zuschieben wollen.
"The problem is not the problem; the problem is your attitude about the problem"

Klar KÖNNTE man Pestizide verbieten (und Missernten in kauf nehmen)...
Man KÖNNTE aber auch einfach mal selber aktiv werden, ein paar krepelige Samen kaufen und diese in die gottverdammte Erde werfen:

http://imgur.com/...

Aber machen wirds keiner. Es wird lieber auf auf die Politiker geschimpft.
"Wir werden in wenigen Minuten in Deutschland landen. Bitte stellen Sie Ihr Rückgrad in eine gebeugte Position und stellen die das Denken ein"
Kommentar ansehen
20.03.2014 23:19 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@spliff.Richards

Junge, Junge...ymmd :D Geile Zitate ^^
Und du hast recht, ganz klar. Die wahre Revolution kommt nur von innen, aus jedem Individuum selbst heraus. Alles andere ist Mumpitz.
Aber nicht verzagen, es gibt auch Leute, die was machen. Guerillamäßig Bienenweiden/Bienenhotels gut versteckt vor dummen Trockennasenaffen anlegen bekomme ich auch noch hin.^^
Kommentar ansehen
21.03.2014 13:18 Uhr von spliff.Richards
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Flaming

Du hast schon Recht. Wenn das nur wenige machen bringt es nichts. Dazu kommt noch die Belastung durch Pestizide, Umweltverschmutzung und Co und schon wirkt der Kampf aussichtslos.
Ich wohne direkt neben einem großen Futtermais Feld. Dort ist die Erde nicht mehr schwarz, sondern hellgrau. Es sind fast keine Nährstoffe mehr im Boden, weil ständig der maximale Ertrag erwirtschaftet werden muss und der Boden total ausgelaugt ist. Auch wir haben einen schön angelegten Garten und ich hab hier ebenfalls noch keine Bienen gesehen...

Allerdings spucke ich nicht nur große Töne, sondern ich nehme wenn ich spazieren gehe (z.B. im Wald) immer mal wieder ein Paar Samen mit und verteile die nach belieben. Und genau dort habe ich letztes Jahr wieder Bienen wahr genommen. Allerdings wohnt neben dem Wald auch ein Imker (die ebenfalls immer mehr aussterben. Als ich klein war, gab es hier in der Gegend noch 12 Imker, in einem 8000 Seelen Kaff. Heute sind es nur noch zwei).
Aber irgendwo muss man doch mal anfangen. Ständig auf die Politik schimpfen bringt in diesem Fall auch nichts.
ZiemlichBelangslos hat schon recht. Die Revolution muss in Köpfen der Menschen stattfinden. Guck dich mal in Städten um. Die einzigen die da Pflanzen auf dem Balkon haben sind Rentner, wenn überhaupt...

Mir gibt es jedenfalls ein gutes Gefühl irgendwas zu Unternehmen, anstatt ständig nur auf die Politik zu schimpfen und Schuldige zu suchen (denn ich bin an dem Schlamassel genauso Schuld wie alle anderen. Auch ich bin zu 70% dazu gezwungen im Supermarkt einzukaufen, obwohl ich den Luxus habe die anderen 30% direkt beim Erzeuger einkaufen zu können).

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?