20.03.14 20:01 Uhr
 1.179
 

Fukushima: Tepco hat Filtersystem abgeschaltet

Die Pannenserie geht in Fukushima immer noch weiter. Um die Kühlung der defekten Atomanlage zu gewährleisten, wird Wasser verwendet. Dieses Wasser wird dann radioaktiv verseucht, danach aber mit dem Filtersystem "Alps" ("Advanced Liquid Processing System") gereinigt.

Am vergangenen Dienstag wurde nun ein Defekt in genau diesem Filtersystem entdeckt. Unmittelbar nach Bekanntwerden der Fehlfunktion wurde das Filtersystem entsprechend abgestellt, damit es repariert werden kann. Ein solcher Defekt an diesem System ist bereits in der Vergangenheit aufgetreten.

Tepco hat bekannt gegeben, dass das System im Laufe des Jahres ersetzt wird. Darüber hinaus steht Tepco allerdings in der Kritik, da hohe Strahlenwerte des Isotop Strontium-90 im Grundwasser mit großer Verspätung veröffentlicht worden waren.


WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: System, Fukushima, Radioaktivität, Filter, Tepco, Verseuchung, Abschalten
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2014 20:01 Uhr von sfmueller27
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Tepco und die japanische Regierung beweisen wieder einmal mehr, dass sie die Lage nicht in den Griff bekommen. Und dann wollen die Amateure ihre anderen Kernkraftwerke wieder hochfahren! Manchmal denkt man, dass es ihnen doch reichen müsste. Muss erst noch ein weiterer Störfall passieren, damit sie wirklich zur Vernunft kommen?
Kommentar ansehen
20.03.2014 20:54 Uhr von Shalanor
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Na viel Spaß japan ihr rottet euch grade selbst aus. Aber letzendlich mir egal. Solln se machen wenn ses wollen. Die Haben keine sicherheit und schaltens an und unsere sind sicher und werden abgeschaltet. Der deutsche depp hat wieder zugeschlagen!
Kommentar ansehen
20.03.2014 21:02 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht Japan, sondern die Menschheit rottet sich aus!
Kommentar ansehen
20.03.2014 21:59 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Shalanor und unsere Kraftwerke sind sicherer? Warum?

Stimmt, weil die Betreiber es sagen...........
Kommentar ansehen
21.03.2014 04:12 Uhr von langweiler48
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer ....

Nein, das sagen nicht die Betreiber, sondern die Mitarbeiter des TUEVs, die die Kernkraftwerke in regelmäßigen Abständen überprüfen. In Deutschland gibt es veraltete Kernkraftwerke, die aber bis vor dem Beschluss, dass in Deutschland alle KKW abgeschalten werden sollen stets hoch gerüstet. Dies bedeutet soviel, dass der äußere Mantel alt ist, das Herzstück innen war immer auf dem technisch neuesten Stand und somit war auch ein hoher Grad der Sicherheit gewährleistet.

Was hat der Plan der Abschaltung dem Endverbraucher gebracht? Stromkosten sind in die Höhe geschnellt und werden es weiter tun, denn die Errichtung der neuen Energiequellen bezahlt letztendlich der Endverbraucher.
Kommentar ansehen
21.03.2014 08:09 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Der TUEV hätte vermutlich auch die Kraftwerke in Japan als sicher abgestempelt.

Aber was ist denn wenn auch in Deutschland das Kühlsystem + Hilfssysteme ausfallen? Dann... ja der TUEV meinte es wäre sicher, aber upss wohl doch nicht. Fehler können immer auftreten, da kann man anlagen noch so oft prüfen.

Jedes Flugzeug wird immer wieder geprüft und trozdem fallen die Dinger öfter als gewünscht vom Himmel.

Nur Sterben bei einem AKW einfach mal Tausende mehr und das dazu Qualvoller als bei einem Flugzeug absturtz.
Kommentar ansehen
21.03.2014 12:47 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aufgrund der Minus, die ich bekommen habe, wünsche ich jedem Haushalt in Deutschland, dass die Preisspirale des Stromes weiter so steigt wie bisher., Da ich kein Abnehmer dieser Verbrecherbande von Stromerzeugern bin.. Ich bezahle für ein Kilowatt an den Hauseigentümer 17 Cent wobei er über 100 % noch selbst einstreicht. Er bezahlt lediglich 4 Cent. Und der Strom ist genau so gut.

Fazit Die Stromerzeuger und der deutsche Staat können machen was sie wollen, mich berührt das nicht.
Kommentar ansehen
21.03.2014 14:56 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@langeweiler48
du zahlst doch den Hauptteil von Atomstrom mit Steuergeldern und nicht über den Strompreis.

AKW werden stärker subventioniert als jeder Ökostrom.
Die Kosten für den Abfall der AKWs wird nicht über die Stromkosten gezahlt sondern über die Steuern da der Staat kostenlos den Abfall abnimmt und auf unsere Kosten lagert.

Rechnest du die ganzen Kosten von Atomstrom zusammen ist es doppelt so teuer wie Öko, Kohle oder Ölstrom.
Nur für die Mensch zählt die Zahl die sie selber auf der Rechnung stehen haben und wissen nicht was sonst im Hintergrund läuft.
Und weil Die Lobby von Atomstrom einfach mal mehr Geld hat als die der anderen. Darum ist Atomstrom in der Regel auch immer "das Beste".


Hier mal ein schneller auszug:
"In einem internen EU-Papier werden die staatlichen Beihilfen für Betreiber von Kernkraftwerken auf 35 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt. Erneuerbare Energien werden nur mit 30 Milliarden gefördert. Durch die Subventionen für Atomenergie werden die Strompreise künstlich billig gerechnet. "

Atomstrom bekommt 5 Milliarden Euro mehr aber keiner sagt was dazu. Aber bei Öko strom meckern alle weil?? Die Lobby das so will.

[ nachträglich editiert von AlphaTierchen1510 ]
Kommentar ansehen
21.03.2014 15:40 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Alpfa Tierchen ......

Ich zahle überhaupt nichts mehr an den deutschen Staat. Bitte nicht böse sein, Ich mache auch in Deutschland nichts mehr kaputt.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?