20.03.14 19:34 Uhr
 1.459
 

Bald neue Regelungen gegen den Missbrauch von Sozialleistungen durch Zuwanderer?

Momentan wird in der Bundesregierung diskutiert, wie der Missbrauch von Sozialleistungen durch Zuwanderer aus anderen EU-Staaten in Deutschland langfristig bekämpft werden kann. Hintergrund ist die Befürchtung, dass geringfügig Qualifizierte nur wegen Sozialleistungen nach Deutschland kommen.

Eine Idee hierfür wäre beispielsweise das Aufenthaltsrecht von EU-Bürgern für die Arbeitssuche in Deutschland zeitlich zu befristen und durch entsprechende Wiedereinreiseverbote zu ergänzen. Bestraft werden soll außerdem, wer sich durch falsche Daten eine Aufenthaltsgenehmigung in der BRD verschafft.

Kindergeldzahlungen sollen an eine vorhandene Steuernummer geknüpft werden. Angeregt wurde die Diskussion durch die CSU. Die konkreten Vorschläge wurden dann durch eine Arbeitsgruppe der Bundesregierung ausgearbeitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Missbrauch, Rumänien, Bulgarien, Zuwanderer, Sozialleistung
Quelle: www.fnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Großbritannien: Weniger EU-Bürger wandern ein - Mehr EU-Bürger wandern aus
Oberhausen: CDU-Abgeordnete verbreitet Video der rechtsextremen "Identitären"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2014 20:11 Uhr von Prachtmops
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
und da machen sie sich JETZT erst gedanken drüber?
das kommt locker 5 jahre zu spät.

also so langsam frag ich mich was für pappnasen uns regieren.
Kommentar ansehen
20.03.2014 22:04 Uhr von Knutscher
 
+0 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.03.2014 22:39 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Ich weiss nicht,was die da oben haben,unsere Zugereisten hier im Ort bekommen alle den Mindestlohn bezahlt.
Mit Kindergeld werden Sie nie vom Jobcenter oder der Wohngeldstelle anhängig sein.
Also alles keine Sozialschmatotzer oder Wirtschaftsflüchtlinge.

Bitterer Beigeschmack: von diesem Mindestlohn(8,50€) kann hier keiner Leben,geschweige sich als Alleinstehender eine Wohnung leisten.
Kommentar ansehen
20.03.2014 23:24 Uhr von shadow#
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.03.2014 06:06 Uhr von MurrayXVII
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Hintergrund ist die Befürchtung, dass geringfügig Qualifizierte nur wegen Sozialleistungen nach Deutschland kommen. "

OMG wie kommen die auf diesen unglaublichen Gedanken [/ironie]

"Eine Idee hierfür wäre beispielsweise das Aufenthaltsrecht von EU-Bürgern für die Arbeitssuche in Deutschland zeitlich zu befristen und durch entsprechende Wiedereinreiseverbote zu ergänzen."

Eine Idee wäre ihnen keine Sozialleistungen zu geben sondern nur Zeit sich eine Arbeit zu suchen und wenn sie keine finden und ihnen das Geld ausgeht müssen sie halt zurück.

Finde es immer wieder toll das sich die Leute die ihre Wurzeln hier haben komplett durchleuchten lassen müssen und jeden Cent offen legen aber wenn jemand von außen kommt er das Geld nachgeschmissen bekommt. Wohl gemerkt ohne jemals einen Cent in das Sozialsystem gezahlt zu haben.

Kann zwar sonst der CDU/CSU nichts abgewinnen aber das ist mal ein wichtiges Thema

[ nachträglich editiert von MurrayXVII ]
Kommentar ansehen
21.03.2014 08:54 Uhr von dagi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe vor lauter lachen meinen kaffee verschütet !!!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?