20.03.14 15:55 Uhr
 334
 

Ex-Bildungsministerin Annette Schavan verliert Prozess um ihren Doktortitel

Die ehemalige Bundesbildungsministerin Annette Schavan hat den Streit um ihren Doktortitel auch vor Gericht verloren. Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht hat ihre Klage gegen den Entzug ihres Titels durch die Universität Düsseldorf abgewiesen.

Mit den Worten "Wir brauchen für unsere Entscheidung keine weiteren Gutachten" wurde der Beweisantrag, den Doktorvater als Zeugen zu hören, von der Vorsitzenden Richterin als unerheblich abgelehnt.

Selbst die Anwälte von Schavan mussten mehrfach zugeben, dass ihre Mandantin Literatur nicht angegeben hat. So hieß es im Urteil, Annette Schavan habe nicht nur schlampig gearbeitet, sie hätte sogar eine "leitende Täuschungsabsicht" gehabt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Klage, Verlust, Doktortitel, Annette Schavan
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2014 16:40 Uhr von langweiler48
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, warum stellt man Jahre nach der Erteilung desTitels erst fest, dass Nachweise über nicht angegebene Literatur fehlen. Warum hat dies nicht die Prüfungskommission gesehen? Sind die Damen und Herren etwa korrupt. Dann sollte man diese Damen und Herren auch bestrafen.

Ich denke da wird ein Schmuh größten Ausmaßes betrieben.

Auch bin ich der Meinung, dass eine Aberkennung des Dr.- Titels bei eindeutigen Nachweis von Betrug genügt, wenn der Betroffene sonst einen guten Job macht. (siehe Guttenberg)
Kommentar ansehen
20.03.2014 17:02 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Armutszeugnis für die Justiz. Das Urteil stand schon vorher fest und es war seitens des Gerichts gar kein Zweifel daran, dass sich das bestätigen würde. Aus diesem Grund wurde die Klage kurzerhand abgewiesen.

Das ist keine Niederlage für Shavan, dass ist eine Niederlage für die Rechtsstaatlichkeit.
Kommentar ansehen
20.03.2014 20:06 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Welch Überraschung!
Hat sich die Dame jetzt genug in der Öffentlichkeit blamiert?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?