20.03.14 14:36 Uhr
 7.093
 

China verkürzt Bauzeit für ersten Thorium-Reaktor der Welt um die Hälfte

Ursprünglich sollte in China die Bauzeit des ersten Thorium-Reaktors 25 Jahre dauern. Das Wissenschaftlerteam, das für den Bau des Reaktors zuständig ist, wurde von der politischen Führung Chinas beauftragt, die Bauzeit drastisch zu senken. Nun soll der erste Thorium-Reaktor in zehn Jahren stehen.

Als Grund für die Verkürzung nennt Professor Li Zhong, einer der Leiter des Programms: "Es ist definitiv ein Rennen". Und Zwar mit Indien. Denn der harte Wettbewerb konfrontiert beide Länder mit dem Ziel, als erste Nation der Welt einen Thorium-Reaktor zu bauen und ans Netz zu bringen.

Die Technologie und Herangehensweise der Chinesen, unterscheiden sich fundamental von der des Westens. Statt auf Uran basierte Kraftwerke zu setzen, konzentrieren sie sich auf Flüssigsalz-Reaktoren. China besitzt zurzeit soviel Thorium, dass für 20.000 Tausend Jahre die Energie Chinas gesichert wäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Wissenschaftler, Reaktor, Hälfte, Bauzeit
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2014 15:53 Uhr von NordPoeler
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Cool... also für die nächsten 20 Milionen Jahre reicht der Thoriumvorrat?!? Dann können die ruhig mal was abgeben...
Kommentar ansehen
20.03.2014 16:23 Uhr von Kingstonx
 
+7 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.03.2014 16:34 Uhr von Mecando
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Cool, dank der ´Abfallprodukte´ kann man dann noch bessere und einfachere Atombomben bauen.
Kommentar ansehen
20.03.2014 17:05 Uhr von rollobert
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@ kingstonx

20.000 Tausend Jahre nicht 20 Millionen.

...ist das ein witz?
Kommentar ansehen
20.03.2014 17:47 Uhr von Joeiiii
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@ rollobert:

Manche haben es nicht so mit der Mathematik. Bei 20.000 noch drei Nullen dranzuhängen und dann auch noch auf die Idee zu kommen, daß es dann 20.000.000, also 20 Millionen sind, ist nicht jedem in die Wiege gelegt.

Allerdings ist die News hier falsch geschrieben.

Shortnews: China besitzt zurzeit soviel Thorium, dass für 20.000 Tausend Jahre die Energie Chinas gesichert wäre.

Quelle: Aus der Sicht der Wissenschaftler könnte der Thorium-Vorrat des Landes ausreichen, um China über 20.000 Jahre mit Elektrizität zu versorgen.

Von einer Vertausendfachung ist in der Quelle keine Rede. Also entweder 20 Tausend oder 20.000, aber nicht 20.000 Tausend. :)
Kommentar ansehen
20.03.2014 18:14 Uhr von schlammungeheuer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@bernd9584 der THTR-300 war nur dem Namen nach ein Thorium-Reaktor nur weil Graphit nicht schmilzt heist das noch lange nicht das es z.B.nicht brennt!
400 Tage im Betrieb und es ist nicht zum größten anzunehmenden Unfall gekommen cool !
Kommentar ansehen
20.03.2014 19:01 Uhr von Iceland62
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Artikel würde, wenn es die Rubrik gäbe, in die Sparte Wissenschaftspolitik gehören, nicht in die Sparte Wissenschaft.

Es mag sein, dass diese Projekte in China und Indien existieren und mit Hochdruck geforscht wird.

Aber dennoch ist an den Aussagen klar zu erkennen, dass da keine neuen Erkenntnisse vorgestellt werden, sondern mit Versprechungen gegockelt wird.

Nun ja, Konkurrenz belebt das Geschäft. Schaun mer mal, wer zuerst auch ingenieur-wissenschaftlich etwas im Wissenschaftsressort anzubieten hat: China oder Indien
Kommentar ansehen
20.03.2014 19:29 Uhr von Gorli
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Da auch bei diesem Verfahren Atommüll entsteht ist das im grunde nur ein teures prestigeprojekt ohne wirklichen vorteil.
Kommentar ansehen
20.03.2014 20:10 Uhr von MrSchmitty
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nicht der erste. In Deutschland wurde vor 30 Jahren schon einer gebaut, aber der war unwirtschaftlich siehe Wikipedia..
Kommentar ansehen
20.03.2014 23:49 Uhr von moep0815
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hm ... ich hab irgendwie als erstes Tiberium-Reaktor gelesen ... :)
Kommentar ansehen
21.03.2014 06:51 Uhr von Abfalleimer
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt machen sie das selbe wie die Japaner. Reicht ein Fukushima-Ereignis nicht aus?
Kommentar ansehen
21.03.2014 19:46 Uhr von wombie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
An atomenergie forschen ist schon ok. Allerdings ist im Moment meines erachtens keine technologie, selbst das Thorium-Modell ist alles, nur nicht 100% sauber oder sicher, trotz vieler Lobby-versprechen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?