20.03.14 13:29 Uhr
 676
 

China: Kritik an Microsofts Suchmaschine Bing - Strengere Zensur als der Staat

Laut einer Studie von "Greatfire.org" ist Bing, die Suchmaschine von Microsoft, in China strenger als der landeseigene Dienst Baidu.

Bing zensiert nach der Studie mehr Inhalte und wesentlich strenger als Baidu.

Bing habe eine eigene "schwarze Liste" mit Adressen und Begriffen angelegt, die chinesischen Nutzern überhaupt nicht angezeigt würden. Microsoft sagte zu den Vorwürfen, man würde möglichst wenig filtern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: China, Kritik, Zensur, Suchmaschine, Bing
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2014 01:11 Uhr von 00nix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie kann ich bing da verstehen.... china hat ja selbst strenge zensurmaßstäbe und falls diese nicht eingehalten werden, kann man dort schnell selbst auf die blacklist kommen und das will wohl bing / microsoft damit verhindern.... aber wen interessiert schon solche news?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?