20.03.14 12:49 Uhr
 463
 

Japan: Wissenschaftler arbeiten an Hooverball für "Quidditch"-Spiel

Seit Jahren gibt es Ligen, die "Quidditch", das Spiel aus den "Harry Potter"-Filmen spielen. Bisher konnten sie sich allerdings nur Bälle gegenseitig zuwerfen.

Jun Rekimoto von der Universität in Tokio glaubt nun, er und seine Kollegen hätten die technische Lösung für das Problem gefunden. Sie nutzten "Quadcopter"-Technologie um einen Hooverball zu entwickeln, der nicht der physischen Dynamik unterworfen sein soll.

Das Spielgerät hätte die Möglichkeit, in der Luft stehen zu bleiben und die Richtung zu ändern, man könne all diese Informationen programmieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Spiel, Wissenschaftler, Quidditch, Hooverball
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2014 13:29 Uhr von Jaecko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Hover", nicht "Hoover".
Kommentar ansehen
20.03.2014 13:51 Uhr von HorrorHirn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nun, vielleicht kann er ja auch Staubsaugen? ;-)
Kommentar ansehen
20.03.2014 14:15 Uhr von Rychveldir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Erfindet noch den Besen dazu und ich bin wirklich beeindruckt!
Kommentar ansehen
20.03.2014 19:44 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rychveldir

Soll dir Mr. Miyagi beibringen wie man fegt? :D

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?