20.03.14 12:25 Uhr
 637
 

Argentinien: Frau starb nachdem sie sich Vaseline in die Brüste spritzte

Ihren Wunsch nach größeren Brüsten hat eine Frau in Argentinien mit dem Leben bezahlt, sie verstarb in einem Krankenhaus in Santa Rosa. Zuvor war sie mit Atemproblemen eingeliefert worden.

Die 39-Jährige erlitt tödliche Blutgerinnsel in ihrer Lunge, nachdem sie sich einen Monat zuvor Vaseline in ihre Brüste injiziert hatte.

Der Leiter der Chirurgie sagte, er hätte so einen Fall noch nie gesehen. Der menschliche Körper habe zwar Antikörper gegen Bakterien und Viren, aber gegen dieses Produkt seien diese wirkungslos. Er warnte auch Männer, sich Vaseline zum Zweck der Penisvergrösserung zu spritzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Todesfall, Argentinien, Brustvergrößerung, Vaseline
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Streit am Buffet löst Massenschlägerei aus
Düsseldorf: Bande von sechs Männern prügelt 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet