20.03.14 12:07 Uhr
 1.945
 

Krim-Krise: Alice Schwarzer verteidigt Wladimir Putin

Seit ihrer Steueraffäre war von der Frauenrechtlerin Alice Schwarzer wenig zu hören, doch nun teilt sie ihre Meinung zur aktuellen Krim-Krise mit.

Schwarzer kritisierte mit harten Worten die westliche Politik und die Medien und verteidigte den russischen Präsidenten Wladimir Putin.

"Die West-Medien scheinen in ihrer Herablassung Russland gegenüber und der Schuldverteilung - guter Westen, böser Osten - quasi gleichgeschaltet", so Schwarzer und kritisiert die Dämonisierung von Putin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Krise, Wladimir Putin, Verteidigung, Krim, Alice Schwarzer, Krim-Krise
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2014 12:09 Uhr von Rechtschreiber
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Ach die Schwarzer... Sie ist nicht der Hammer, sie ist "die Hämmerin"... Aber so ganz unrecht hat sie nicht. Inzwischen weiß man nicht mehr, was man glauben darf.
Kommentar ansehen
20.03.2014 12:29 Uhr von -The_Dude-
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
Schon spannend, wer da alles Putin unterstützt. Steuerhinterzieher, SED Funktionäre und natürlich die, die meinen alles doof außer Putin Sehr schön.
Kommentar ansehen
20.03.2014 12:45 Uhr von fatt
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die gute Frau so sehr überzeugt ist von Russland, dann soll sie sich doch ähnlich wie Depardieu einbürgern lassen von Putin und dorthin ziehen. Putin wird ihr auch sicher einige Steuerersparnisse ermöglichen, da braucht sie auch nichts mehr hinterziehen.
Dort kann sie sich dann um benachteiligte russischen Frauen kümmern (ob das die Russen so mögen werden?) und wir sind die Nervensäge los.
Kommentar ansehen
20.03.2014 12:49 Uhr von der_trompete
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich verstehe zu 100% den Willen der Ukraine sich eine Demokratische Grundlage schaffen zu wollen aber auch Krim, die seit gedenken Russen sind und einen Stolz auf ihr Land pflegen, genau wie die USA. Also verstehe ich auch Putins Ansicht, da ja demokratisch gewählt wurde, ob Krim zu Russland möchte. Den Ami verstehe ich und die Westliche Welt höchstens solange warum er Russlands Wirtschaft angreift, bis wegen ihrer Sanktionen ein kalter Krieg ausbricht, oder sonst was, weil die Amis sich noch nie mit Russland verstanden haben. Ich gehe dabei davon aus das Krim demokratisch zu 93% gewählt hat, Russland beizutreten.

[ nachträglich editiert von der_trompete ]
Kommentar ansehen
20.03.2014 12:58 Uhr von Maverick Zero
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Von Alice Schwarzer halte ich ja überhaupt null und gar nichts, aber zumindest in diesem Fall muss man ihr einfach Recht geben.
Es ist kein Schwarz-Weiss-Szenario, was wir hier haben. Hier geht es nicht um "Westen gut; Russland böse" sondern um eine viel komplexere Situation, bei der es sowohl für Russland als auch für die Ukraine viele verständliche und durchaus nachvollziehbare Punkte gibt.
Die EU und USA (oder allgemeiner: "Der Westen") reagiert hier aber für meinen Geschmack irrational - und die Medien berichten extremst einseitig.
Kommentar ansehen
20.03.2014 13:08 Uhr von brycer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ob sie Recht hat oder nicht, dass muss jeder für sich entscheiden.
Zu befürchten ist allerdings dass das für Putin ein Bärendienst war, weil es ausgerechnet das Feindbild vieler, nämlich dieser 100jährige Lederapfel - äääh diese Alice Schwarzer gesagt hat. ;-P
Kommentar ansehen
20.03.2014 13:11 Uhr von Holzmichel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Mit Alice Schwarzer meldet sich ja nun ausgerechnet die unfehlbare Putin-Versteherin zu Wort!
Kommentar ansehen
20.03.2014 13:16 Uhr von Johnny Cache
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ist der Ruf erst ruiniert... aber das hat sie ja noch nie aufgehalten.
Kommentar ansehen
20.03.2014 13:23 Uhr von Trallala2
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Es geht nicht drum wer Unrecht hat. Sicher, der Westen steht auf einem hohen Ross und die Amis haben garantiert die Unruhen in der Ukraine unterstützt, um sich dadurch Vorteile zu verschaffen.

Aber nur weil einer dann nicht der Gute ist, ist der andere dadurch nicht automatisch der Gute.

Alice Schwarzer begeht da einen typischen Gedankenfelder. Menschen können sich nur schlecht vorstellen, dass es bei einem Thema zwei Böse gibt. Denn egal was die Amis oder die EU auch in der Ukraine gemacht haben, Putin hat zuerst ein Land besetzt und dann die Leute entscheiden lassen was sie wollen. Ich weiß nicht, aber mit einer Waffe an der Schläfe entscheidet man immer so wie es der mit der Waffe will.
Kommentar ansehen
20.03.2014 13:59 Uhr von kspott
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Recht hat die Alice. Wenn ich von dieser guten Frau nicht all zuviel halte, so bin ich in diesem Punkt ihrer Meinung. Die Überheblichkeit des "Westen" ist schon abstoßend. Da hat man plotzlich Angst, dass auf der Krim Aldi und Co. keine Verkaufstempel eröffnen können und dreht gleich durch.
Kommentar ansehen
20.03.2014 14:25 Uhr von MarkiMork
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Schwarzer verteidigt Putin?
Oh fuck, dann hat der Westen doch recht und ich lag falsch damit, Putin als den Guten zu bezeichnen ^^
Kommentar ansehen
20.03.2014 14:25 Uhr von Kracher01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Betrüger halten zu Betrügern.Die Schwarzer sollte nach Russland ziehen und uns hier in Deutschland nicht mit ihren blöden Kommentaren auf den Geist gehen.
Kommentar ansehen
20.03.2014 15:13 Uhr von mrshumway
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ja Alice iss gut. Geh weiter putzen. Oder bügeln. Nur bitte schweig. Thank you so much!
Kommentar ansehen
20.03.2014 17:47 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Also, ich stimme Ihr da vollkommen zu. Das "guter Putin" wurde ihr mal wieder geschickt in den Mund gelegt. Im Grunde macht Sie nur darauf aufmerksam, dass Putin nicht, wie von unseren Medien dargestellt, das böse Monster sein muss, nur weil unsere Medien es so darstellen. Im Gleichklang, wie so oft. Ich konnte keine Aussage von Ihr finden, in der Sie versucht darzulegen, Putin sei voll-Blut-Demokrat oder sonst weit besser als unsere Politiker. Nur eben sagt sie klar und deutlich: Umgekehrt ist es auch nicht. Der Ach-So-Grund-Auf-Ehrliche Westen legt bekannter Maßen eine Doppelmoral vom Allerfeinsten an den Tag. Berechtigte Kritik. Es geht weniger um die Verteidigung Putins, als um die Klarstellung unseres Zweierlei-Maß-Systems, in dem wir uns scheinbar ohne es zu bemerken, über die Jahre tief eingebettet haben. Nicht bemerken - Im Sinne von Scheuklappenartiges Ausblenden.
Was wir über diese Dame wissen, wissen wir größtenteils von unseren "embedded" Medien, die ja bekanntlich immer eine Sau brauchen um Sie durch Dorf zu treiben und auszuschlachten. Ich bin nicht bereit ein Bild geschaffen von Medien, die uns soviel nachgewiesenen Schwachsinn erzählen, einfach so zu übernehmen. Also Frau Schwarzer, keine Ahnung was du aufgefressen hast, aber irgentwas hat ja jeder aufgefressen. Wer ohne Sünde ist soll bekanntlich den ersten Stein werfen. Viel Spaß dabei, wenn es auf dich zutrifft. Und wenn nicht?

Die Argumentation nach dem Motto: "oh die Steuerhinterzieherin braucht sich mal garnicht zu irgentwas äußern! Die soll erstmal Ihren eigenen Vorgarten in Ordnung bringen" ist immer eine Totschlagargumentation und zielt auf nichts anderes ab, oppositionelle Meinungen zu unterdrücken. Per Diskreditierung!
Egal was sie getan oder nicht getan hat, es verändert den Inhalt Ihrer Aussage nicht im geringsten. Euer Gemecker ändert auch nichts daran. Aber es soll ablenken. Und das tut es leider^^

[ nachträglich editiert von Wolfskind.eXe ]
Kommentar ansehen
20.03.2014 18:27 Uhr von dragon08
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Stimmt leider was Sie da sagt !
Kommentar ansehen
20.03.2014 21:12 Uhr von Trallala2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wolfskind.eXe

Sorry, aber was für ein Bullshit erzählst du (und andere die ähnlich wie du argumentieren).

"...nur weil unsere Medien es so darstellen. Im Gleichklang, wie so oft. "

Wie soll das lauten? Andere bauen Scheiße benutzen ihre Presse für Propaganda und unserer Presse soll mit spielen und uns kritisieren? Das machen die schon ausreichend, aber was ist mit euch allen los? Nur weil da vielleicht die EU, vielleicht sogar die Amis, die Revolution unterstützt haben, macht das jetzt die Russen dafür zu den Guten?

Du prangerst die Doppelmoral an, zeigst sie aber selber in dem du Kritik übst. Wo ist dein kritischer Beitrag zu Putin?
Kommentar ansehen
22.03.2014 12:21 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jauchegrube_
Zitat: "Das ist das erste Mal, das ich mit ihr einer Meinung bin! "
---------------
Sollst du (ihr) ja auch. Bevor Schwarzer Schuld eingesteht, bringt sie lieber ihre Geschütze in Stellung um schön mit den Fehlern anderer abzulenken.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?