21.03.14 10:33 Uhr
 564
 

Termin bekannt gegeben: HP wird ab Juni die ersten HP-3D-Drucker verkaufen

CEO und HP-Chefin Meg Whitman hat jetzt vor Anlegern und Aktionären erstmalig Zeiten genannt, für den Einstieg von HP in den Markt für 3D-Drucker. HP plant demnach im Juni erste eigene 3D-Drucker zu verkaufen. Im Fokus stehen Privatkunden und Endverbraucher.

Bereits vor einigen Wochen hatte Hewlett Packard den Schritt angekündigt in den 3D-Drucker-Markt eintreten zu wollen. HP-Verantwortliche äußerten sich damals "mit Angst einen wichtigen technologischen Schritt" zu verpassen.

Bis Juni werden Whitman und HP die HP-3D-Drucker öffentlich präsentieren. Danach startet der Verkauf der Geräte im Handel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3D-grenzenlos.de
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 3D, Termin, HP, Drucker, 3D-Drucker, Juni
Quelle: www.3d-grenzenlos.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2014 12:33 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Dinger genauso zuverlässig sind, wie der Deskjet 2480, den ich hier stehen hab, wird es eine "Freude" sein, mit den Geräten zu arbeiten....
Kommentar ansehen
21.03.2014 17:59 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer, ich hab nen CP1217 von HP und bin voll zufrieden. Ich frage mich immer wieder warum sich Leute noch ne Tintenschleuder kaufen. Selbst der kleine Farb-Laserdrucker von Samsung ist nicht schlecht, günstig und eine gute Alternative auch im privaten Haushalt wo wenig gedruckt wird.
Kommentar ansehen
21.03.2014 18:21 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weil mir kein Laserdrucker aufgrund der gesundheitlichen Risiken ins Haus kommt. Kann natürlich sein, dass die in der Hinsicht ein wenig besser geworden sind.

Aber das Problem, dass der Drucker das Papier nur einzieht, wenn er dazu List hat, hätte ich auch, wenn mein Drucker ein Laserdrucker wäre.

Die verdammt schnell vertrocknete Patrone hingegen ist natürlich ein Tintenproblem.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein NPD-Verbot: Bundestagspräsident Norbert Lammert hält Urteil für richtig
Mittelmeer: Boot mit 180 Flüchtlingen an Bord gesunken
Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?