20.03.14 10:01 Uhr
 7.145
 

USA: Eine fiktive Stadt zum Entlarven von Produktpiraten war für kurze Zeit real

In den 1930er Jahren hatte ein Kartografieunternehmen die Idee ihre aufwendig erstellten Landkarten vor Plagiaten zu schützen. Sie erfanden die fiktive Stadt Agloe und platzierten sie mitten im Niemandsland im Bundesstaat New York auf ihre Karten.

Bei einem Rechtsstreit eines Konkurrenten, bei dem diese fiktive Stadt ebenfalls eingezeichnet war, glaubten die Autoren des Originals den Plagiaten überführt zu haben. Doch Pech gehabt. Zwischenzeitlich wurde genau an diesem Punkt ein Laden gebaut, den die Besitzer Agloe General Store nannten.

Somit existierte der Ort tatsächlich und die Plagiatsvorwürfe wurden abgewiesen. Mittlerweile ist der Agloe General Store seit Jahrzehnten geschlossen. Agloe soll aber bis vor wenigen Tagen noch auf Google Maps zu finden gewesen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Stadt, Produktpirat, Agloe
Quelle: www.npr.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2014 10:01 Uhr von montolui
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Agloe ist aufgrund des Artikels von NPR wieder auf der Karte zu finden (und zwar mit gefaketen Kommentaren): https://www.google.de/...!3m1!4b1!4m2!3m1!1s0x89dc9c461b601db3:0x6698c9fd94c56221

...oder bei Google Maps einfach: - Agloe, Colchester, New York, USA - eingeben
Kommentar ansehen
20.03.2014 10:16 Uhr von Gorli
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Scheisse aber auch. :D

Wobei ich schätz mal das gegnerische Unternehmen wird da einfach nen Laden hingesetzt haben.
Kommentar ansehen
20.03.2014 11:01 Uhr von mymomo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
und Läden werden jetzt neuerdings in klassichen Landkarten vermerkt? Könnte also demnächst doch recht eng werden auf so einer Landkarte
Kommentar ansehen
20.03.2014 18:55 Uhr von Neroll
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Leonardo_der_Windige:

Nein, sind nicht alle gleich. Um zu vermeiden, dass andere Anbieter die Daten billig von Mitbewerbern kopieren anstatt teuer die Daten einzukaufen werden sehr gerne "Trap-Streets" verwendet.

siehe auch: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
20.03.2014 19:14 Uhr von MBGucky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Diee USA hat auch ein Bielefeld *staun*
Kommentar ansehen
20.03.2014 20:46 Uhr von Finalfreak
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@MBGucky
Kann gar nicht sein, Bielefeld gibt es nicht!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?