20.03.14 09:09 Uhr
 351
 

Russland/Ukraine: Russisches Manöver an der ukrainischen Grenze hat begonnen

Russland hat mit einer Militärübung an der Grenze zur Ukraine begonnen. Die Übung war schon angekündigt worden und wird mit 40 Gefechtseinheiten und einigen Kampfjets abgehalten. Das Militär will Luftschläge gegen feindliche Militärziele üben.

Im vergangenen Monat hatte Russland schon eine Militärübung an der ukrainischen Grenze abgehalten, bei der 150.000 Soldaten beteiligt waren. Die Befürchtungen wegen einer Invasion Russlands in der Ost-Ukraine wurden dadurch geschürt. Die Soldaten wurden aber wieder in die Kasernen beordert.

Einzig die russischen Soldaten auf der Krim-Halbinsel wurden nicht in die Kasernen zurückbeordert. Die USA halten derzeit auch eine Flottenübung mit der bulgarischen und der rumänischen Marine ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Ukraine, Grenze, Manöver
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2014 09:24 Uhr von Mecando
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
... da nehmen an einer Übung mal eben fast so viele Soldaten teil (150.000), wie unsere Bundeswehr überhaupt hat (~ 180.000) ...

Schwer vorstellbar und faszinierend, vor allem die logistische Leistung einer solchen Übung.
Kommentar ansehen
20.03.2014 09:29 Uhr von Rechtschreiber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mecando: Daran sieht man mal, wie wenig Deutschland im Kriegsfalle (der hoffentlich nie wieder eintritt) überhaupt ausrichten könnte.

Wenn Putin das gewollt hätte, wäre er schon längst einmarschiert. Es gibt kaum eine Armee, die das verhindern könnte. Außer vielleicht Atombomben aber hier gilt auch: Wer die erste wirft, zettelt einen globalen Atomkrieg an, bei dem hinterher alle verstrahlt oder tot sind.
Kommentar ansehen
20.03.2014 10:06 Uhr von ILoveXenuuu