19.03.14 21:00 Uhr
 3.452
 

USA: Kinderpornoring mit so vielen Opfern wie noch nie zuvor ausgehoben

Durch die "Operation Round Table" konnte ein internationaler Kinderpornoring ausgehoben werden, bei dem so viele Opfer wie noch nie zuvor identifiziert und ausfindig gemacht wurden. Die Kinderporno-Website wurde von 14 Männer über das Tor-Netzwerk betrieben und hatte 27.000 Mitglieder.

Über Fake-Profile auf Sozialen Netzwerken wie Facebook hatten die Täter zu ihren Opfern Kontakt aufgenommen, meist als Frauen getarnt. Daraufhin wurden die betroffenen Kinder dazu aufgefordert, sexuelle Handlungen an sich vorzunehmen. Rund 2.000 Videos sollen dadurch entstanden sein.

Die Betreiber hatten wohl auch Pädophile gecoacht, wie sie ähnlich vorgehen könnten. Laut der Polizeibehörde Immigration and Customs Enforcement (ICE) wurden 251 Opfer verzeichnet. Zudem hätten die Fälle zugenommen, wie Kinder kontaktiert und missbraucht würden. Nur Aufklärung könne das Problem minimieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Facebook, Kinderporno, Ring, Kinderpornografie, Pädophile
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten
Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahn-Schläger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2014 21:27 Uhr von pippin
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Aufklärung ist ein sehr wichtiger Punkt, um Kinder vor solchem Drecksgesindel zu schützen. Aber ich denke auch, dass es wichtig ist, die Täter in einem ordentlichen Gerichtsverfahren so hart wie möglich zu bestrafen. Wenn es - wie hierzulande leider sehr oft passiert - aufgrund einer schweren Kindheit des Täters immer mal wieder zu "dududu-nicht-nochmal-machen"-Urteilen kommt, ist das eher eine Einladung als Abschreckung.
Nichts rechtfertigt Kindesmissbrauch bzw. Missbrauch im Allgemeinen. Da kann die Kindheit des Täters noch so hart gewesen sein, das ist kein Grund und keine Rechtfertigung auch das Leben anderer zu zerstören.

Sollte sich jemand meinen Töchtern auf dieser Schiene nähern, garantiere ich persönlich für nichts! Da hört bei mir jedes Verständnis und Mitgefühl auf. Nicht umsonst sind Kinderschänder selbst in der Knasthierarchie ganz unten angesiedelt.

Null Toleranz für derartige Täter!
Schützt die Opfer.
Kommentar ansehen
19.03.2014 21:32 Uhr von Dracultepes
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
Von Kinderpornoring zu sprechen halte ich für sehr gewagt.
Kommentar ansehen