19.03.14 19:23 Uhr
 118
 

Uneinheitliche Preisentwicklung an den Ölmärkten

Zur Wochenmitte zeigten sich die Kurse an den Ölmärkten uneinheitlich. Die Krim-Krise spielte bei der Preisfindung am heutigen Mittwoch nur eine untergeordnet Rolle.

"Die Krim-Krise hat im Moment keinen großen Einfluss mehr auf die Preisgestaltung", so ein Marktteilnehmer.

Der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent gab um ein Prozent auf 105,71 US-Dollar pro Barrel (159 Liter) nach. Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete zu diesem Zeitpunkt 99,86 US-Dollar, das war in etwa das Niveau von gestern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Ölpreis, Öl, Ölmarkt, Preisentwicklung
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen
Verfassungsschutz: Szene der Reichsbürger umfasst 12.600 Menschen
Debakel beim G7-Gipfel - Verweigert Trump die Abschlusserklärung?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?