19.03.14 18:53 Uhr
 183
 

USA: Google wird vorerst nicht wegen Verletzung der Privatsphäre verklagt

Am gestrigen Dienstag hat die Richterin Lucy Koh entschieden, dass einer Sammelklage gegen Google, die von Hunderten Usern initialisiert wurde, nicht stattgegeben wird. Als Grund gab er an, dass in der Sammelklage die Beanstandungen der verschiedenen Kläger zu unterschiedlich seien.

Die User hatten Google vorgeworfen, ihre Privatsphäre im großen Maße verletzt zu haben. Denn das Unternehmen lese die Nachrichten seiner Gmail-Nutzer, werte den Informationsgehalt dieser aus und blende schließlich Werbung ein, die auf den jeweiligen Nutzer zugeschnitten ist.

Deswegen müssen die Kläger nun einzeln gegen Google vorgehen. Wäre der Sammelklage zugestimmt worden, hätte Google sich wohl geschlagen geben müssen, da mit dieser großen Druck auf das Unternehmen ausgeübt worden wäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Google, Klage, Verletzung, Google+, Spionage, Privatsphäre
Quelle: www.rawstory.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2014 19:10 Uhr von tutnix
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"der richter" ist gut, das ist eine richterin ;). naja solange google eine us-amerikanische firma ist, wird die für google entscheiden, das hat die schon bei den apple prozessen bewiesen.
Kommentar ansehen
20.03.2014 09:00 Uhr von daiakuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die alte is doch geschmiert worden!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?