19.03.14 17:39 Uhr
 1.848
 

Niederlande: Krokodil stirbt beim Sex im Zoo

Im Amsterdamer Zoo "Artis" ist am heutigen Mittwoch ein seltenes Krokodilweibchen beim Geschlechtsakt mit einem dominanten Männchen gestorben, wie der lokale Nachrichtensender "RTV NH" mitteilt. Das Tier gehörte zu einer gefährdeten Krokodilart, von der es angeblich nur noch 2.500 Exemplare in freier Wildbahn gibt.

Das Weibchen war ein Falscher Gavial (Tomistoma schlegelii) und war im letzten Oktober, als Teil des Zuchtprogramms, in den Zoo gekommen. Das bereits vorhandene Paar hatte keinen Nachwuchs erzeugt und daher hatte man sich für dieses zusätzliche Weibchen entschieden.

Eine Untersuchung des Kadavers hat ergeben, dass das Weibchen viele Bisswunden davon getragen hatte, etliche davon im Halsbereich. Man kam zum Schluss, dass das Tier erstickt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Sex, Niederlande, Zoo, Krokodil
Quelle: www.dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord
Flüchtlingsgegner beschimpft Hamburger Miniatur-Wunderland wegen Gratis-Eintritt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2014 18:17 Uhr von MarkiMork
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Erstickt durch Bisse im Hals
Kommentar ansehen
19.03.2014 21:12 Uhr von PrinzAufLinse
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm? beim sex zu sterben ist sicherlich nicht das schlimmste
war er zu ruppig?
hat die andere bitch gebissen?
fragen über fragen
Kommentar ansehen
20.03.2014 08:37 Uhr von Nothung
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder, dass diese perverse Krokodilart am Aussterben ist