19.03.14 14:17 Uhr
 4.537
 

Fans sauer auf "Game of Thrones"-Autor: Er schreibt ihnen zu langsam

Die Fernsehserie "Game of Thrones" ist extrem erfolgreich und die Fans warten sehnsüchtig auf jede neue Staffel.

Nun sind sie sauer auf den Autor des Epos, denn George R.R. Martin schreibt ihnen zu langsam und seine Roman-Vorlagen sind nun bald eingeholt.

Seit zwanzig Jahren schreibt der 64-Jährige nun bereits an seinem Projekt und es fehlen noch zwei Bände zum Ende und der Frage, wer das "Game of Thrones" gewinnen wird.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Serie, Autor, Game of Thrones
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben
Paar aus "Game of Thrones" heiratet im wirklichen Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2014 14:36 Uhr von omar
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist bitte die News?
Das ist doch schon immer so gewesen. 20 Jahre steht selbst in dem Text oben... Da haben sich die Fans dran gewöhnt (wie an eine schlechte Angewohnheit...).
Der Mann lässt sich halt Zeit und schreibt nebenbei noch andere Bücher. Zudem ist er oft auch auf Conventions und Lesungen unterwegs und macht halt was ihm Spaß macht. Er kann es sich bei dem Erfolg auch erlauben...
Der Vorteil bei der Serie ist, dass er jetzt mehr Druck hat, langsam zum Ende zu kommen.
Bei mehrere Tausend Seiten Manuscript kann das auch gut klappen, dass in 2 Jahren die Story langsam zum Finale kommt.

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
19.03.2014 15:04 Uhr von Bildungsminister
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Zumal die Buchserie "A Song of Ice and Fire" und nicht "A Game of Thrones" heißt, was nur das erste der Bücher ist.

Ich finde indes gut, dass er sich Zeit lässt. Qualität hat seinen Preis, und auch wenn ich "A Feast for Crows" und "A Dance with Dragons" jetzt nicht sooo toll fand, ist es immer noch Sache des Autors wie lange er sich Zeit lässt.

Die Leute tun ja gerade so, als hätten sie irgendeinen Anspruch. Den haben sie definitiv nicht. Leider glauben die meisten dann auch noch, dass die Serie den Büchern gleich wäre, was ebenfalls nicht so ist. Der Fokus der Serie ist teils ganz anders, wohl um mehr Action rein zubringen, auch wenn die Geschichte natürlich erhalten bleibt.
Kommentar ansehen
19.03.2014 15:46 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sollten diese "Fans" vielleicht mal zwischendurch ein anderes Buch lesen um festzustellen das Literatur keine Daily Soap ist :P
Kommentar ansehen
19.03.2014 16:22 Uhr von ulkibaeri
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache Martin stirbt nicht, bevor er die beiden Bände fertig hat.
Kommentar ansehen
19.03.2014 16:29 Uhr von Borgir
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich. Soll er jetzt schnell machen und die Qualität leiden lassen und irgendeinen Müll schreiben?
Kommentar ansehen
19.03.2014 17:50 Uhr von Winneh
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn der weiter alle sympathischen Charaktere abmurkst schaut den kram bald eh keiner mehr.
Kommentar ansehen
19.03.2014 18:07 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"heist das dieses jahr kommt die vierte staffel und wir können nur hoffen das nummer 5 und 6 noch dieses jahrzehnt kommt?"

Es geht um die Bücher 6 und 7. Die Staffeln von Game of Thrones decken sich nicht mit der Anzahl der Bücher. Aktuell läuft die vierte Staffel von Game of Thrones an, diese behandelt aber immer noch Inhalte aus Buch 3 (A Storm of Swords).

Erst am Ende von Staffel 4 wird es auf Buch 4 zugehen. Man kann davon ausgehen, dass auch Buch 4 dann wieder auf zwei Staffeln aufgeteilt wird, auch wenn es spannend wird wie sie gerade dieses verarbeiten, da es streckenweise sehr politisch und manchmal auch dröge ist. Als Buch gut, in der Serie... we´ll see. :)
Kommentar ansehen
19.03.2014 19:17 Uhr von peerat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die bücher werden gut verfilmt und wie hier schon geschrieben steht passiert dies schleppend, ich freue mich auf die neue staffel und denke auch dass rr. martin zeitig ein ende findet, zumal er auch an den drehbüchern beteiligt ist. besser er schreibt langsam und gut als schnell und mies...
Kommentar ansehen
19.03.2014 19:57 Uhr von Gimpor
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Immer wieder lustig, wie mäßige Literatur total gehypet wird, weil alle Fernseh-Zombies den Kram jetzt kennen :D
Kommentar ansehen
19.03.2014 20:20 Uhr von frederichards
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also um einen hohen Level und Tiefe zu produzieren in diesen Werken, braucht auch dieser Ausnahmeautor seine Zeit, die er sich auch nehmen kann, weil ihm die Qualität wichtig ist und nicht das schnelle hinrotzen.

Als mäßig würde ich diese Art der Literatur nicht beschreiben, sie ist sehr gut.
Kommentar ansehen
19.03.2014 20:42 Uhr von El_Caron
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das agnze hätte eigentlich schon vor zwei Büchern zum Ende kommen müssen. Die letzten beiden waren kaum erträglich. Anstatt die Story weiterzuführen, werden neue, völlig uninteressante Stränge eingeführt, während liebgewonnene Charaktere verschwinden. Die Gesamtgeschichte ist gut und macht neugierig, was passiert, aber das was Martin liefert, ist reine Verzögerungstaktik. Im Großen (neue Handlungsstränge), wie auch im Kleinen (ein agnzes Kapitel passiert GAR NICHTS, am Ende gibts nen Cliffhänger, der mit Glück ein paar hundert Seiten später wieder aufgegriffen wird).
Im Prinzip hat er selbst schon zugegeben, dass kein echtes Konzept dahintersteckt, nämlich damit, dass er sich selbst nciht mehr durchfindet. Deswegen sollen jedenfalls die neuen Bücher so lange dauern.
Ich würde mich jedenfalls sehr wundern, wenn das Ende NICHT enttäuschend wäre. Der Mann hat so viele Fässer aufgemacht, dass er die gar nicht zufriedenstellend alle schließen kann.
Kommentar ansehen
20.03.2014 07:30 Uhr von Bobbelix60
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich soll er sich mal beeilen, es geht ja schließlich auch um die Schauspieler in der Serie. Die werden auch nicht jünger. ;-)

Und ja, ich hab bis die Reihe bis zur letzten Seite (derzeit letzten Seite) gelesen.
Kommentar ansehen
20.03.2014 22:13 Uhr von Aurich02
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wer sauer ist nur weil er zu langsam schreibt ist auch kein echter Fan.
Kommentar ansehen
21.03.2014 12:58 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir egal, ob er noch 10 Jahre braucht, Hauptsache die Sklavenbucht und Mereen werden endlich ganz abgehandelt. Von den wichtigen ist eh nur noch Barristan Selmy dort.

Kürzlich hat er zwei neue Kurzgeschichten über Ser Duncan und seinen Knappen herausgebracht, sollen im Juni auch auf deutsch erscheinen.

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]
Kommentar ansehen
23.03.2014 08:44 Uhr von moloche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mittendrin gabs mal paar Bände die waren total langweilig von seinem Zyklus. Ich wollte schon aufhören, aber die letzten 2 waren fast sogar die besten von allen.

Es gibt Gerüchte das er längst mit allen Bänden fertig ist, aber einen Deal mit der Filmfirma hat, sie nicht so schnell herauszubrigen damit der Hype noch etwas länger bleibt.

[ nachträglich editiert von moloche ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben
Paar aus "Game of Thrones" heiratet im wirklichen Leben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?