19.03.14 13:43 Uhr
 3.608
 

Sicherste Münze der Welt: Großbritannien stellt zwölfeckiges Ein-Pfund-Stück vor

Circa drei Prozent aller britischen Ein-Pfund-Stücke sind Fälschungen, weshalb nun die sicherste Münze der Welt diese ablösen soll.

Das Londoner Finanzministerium präsentierte nun den Nachfolger, der zwölf Ecken hat und aus Bimetall besteht.

Auf der einen Seite ist Queen Elisabeth zu sehen, die andere Seite soll mit Hilfe eines öffentlichen Wettbewerbs gestaltet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Welt, Großbritannien, Stück, Pfund, Münze
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer
Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Deutlicher Rückgang der Ölpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2014 13:56 Uhr von ted1405
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Tjaja ... das Pfund ist halt auch kein halbes Kilogramm mehr wert.

Man kann gespannt bleiben, wann die ersten Fälschungen dieser Münzen denn auftauchen. Sicher ist: Falschgeld funktioniert, weil verständlicher Weise kaum ein Mensch sich die Zeit nimmt, jede einzelne Münze minutiös auf Echtheit zu prüfen. Und daran ändern auch noch so viele "Sicherheitsmerkmale" nur sehr wenig.
Kommentar ansehen
19.03.2014 14:59 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Éine Frage der Zeitfaelschung:D
Kommentar ansehen
19.03.2014 17:32 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an eine Bedienung auf dem schwäbischen Weinfest. Wie soll man in der Dunkelheit der Nacht um 21:00 Uhr bei schummriger Beleuchtung das Rausgeld der zahlreichen Gäste prüfen? Soll sie jeden Geldschein mit einer mobilen Geldprüfanlage durchleuchten?
Kommentar ansehen
19.03.2014 22:54 Uhr von Rongen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mochte den englischen Pfund immer gerne der is so ultra schwer, 5 stück und man glaubt nen Geldsack mit sich runzutragen.
Kommentar ansehen
20.03.2014 00:32 Uhr von CroNeo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Von den Farben her passt man sich schon mal dem Euro an.

Wer weiß, wenn Schottland sich für unabhängig erklären sollte und die ganzen Steuereinnahmen aus dem Erdölgeschäft wegfallen, wie lange es dauert, bis die dort den Euro einführen, um die Exporte zu stärken.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?