19.03.14 13:09 Uhr
 723
 

Immer mehr Verschwörungstheorien über verschwundenes Malaysia-Flugzeug

Nun gibt es bereits seit elf Tagen keinen Hinweis auf den Verbleib des malaysischen Flugzeugs mit der Nummer MH370, dafür immer mehr wilde Spekulationen, was passiert sein könnte.

Eine Theorie besagt, der Pilot wollte Selbstmord begehen und die 239 Passagiere mit in den Tod reißen. Eine zweite Verschwörungstheorie lautet, die Maschine sei die erste Cyber-Entführung der Welt und das Flugzeug wird per Smartphone fremdgesteuert.

Eine weitere skurrile Erklärung besagt, das Flugzeug wurde durch einen plötzlichen Druckabfall zur richtigen Geistermaschine, da alle an Bord bewusstlos wurden und die Maschine per Autopilot weiterfliegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Flug, Malaysia
Quelle: www.huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Istanbul: Homosexuellen-Parade von Polizei mit Tränengas verhindert
Hochhausbrand in London: Versicherer warnte kurz zuvor Regierung
Katastrophale Cholera-Epidemie im Jemen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2014 13:15 Uhr von bpd_oliver
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wo bleibt die offensichtlichste Verschwörungstheorie?
http://www.allmystery.de/... *g*
Kommentar ansehen
19.03.2014 14:17 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn alle realistischen Theorien ausgeschöpft sind, dann muss die Presse eben unrealistische bringen.
Kommentar ansehen
19.03.2014 15:19 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ langweiler48
Die realistischen Theorien haben es in diesem Fall doch erst gar nicht in die Presse geschafft...
Kommentar ansehen
20.03.2014 00:01 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ gugge01

Ach, du liest Kopp. Jetzt verstehe ich auch, warum deine Kommentare quasi immer total verwirrt rüberkommen und inhaltlicher Unsinn sind.
Kommentar ansehen
20.03.2014 11:06 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ gugge01

Nein, das lässt lediglich darauf schließen, dass das selbst für Kopp zu viel Schwachsinn war.


Eine 772 mit einer Betankung von WMKK nach ZBAA hat gar nicht genug Treibstoff am Bord um auch nur theoretisch Diego Garcia erreichen zu können.
Kommentar ansehen
20.03.2014 13:39 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ gugge01

"Klar das ein Flug der über große Seegebiete geht aus Sicherheitsgründen voll gedankt wird ist absolut unmöglich."

Richtig.


Mehr Gewicht bedeutet eine höhere Abhebegebühr, höhere Navigationsgebühren und massiv höhere Landegebühren.

Dazu kommt eine merkliche Steigerung des Treibstoffverbrauches während des Fluges.


Nicht grundlos wird die benötigte Treibstoffmenge plus genau festgelegte Reserve (idR 45 Minuten + ETOPS) getankt.




"Ach übrigens der Artikel ist nicht verschunden sonder nur in der Liste nach unten gerückt !"

Dann hat sich ja auch diese von dir vermutete Verschwörungstheorie zerschlagen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Istanbul: Homosexuellen-Parade von Polizei mit Tränengas verhindert
Hochhausbrand in London: Versicherer warnte kurz zuvor Regierung
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?