19.03.14 12:32 Uhr
 299
 

China: Hundenarr zahlt 1,4 Millionen Euro für Tibet-Mastiff

Auf einer Luxus-Haustiermesse in China hat ein Mann 1,4 Millionen Euro für einen Hund ausgegeben.

Es handelt sich dabei um einen ein Jahr alten goldfarbenen Tibet-Mastiff, der in China als Statussymbol gilt.

Der Züchter des Hundes behauptet, das Tier habe "Löwenblut", was den hohen Preis rechtfertige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, China, Tier, Tibet
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2014 12:49 Uhr von heinzinger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Feinschmecker.
Kommentar ansehen
19.03.2014 12:49 Uhr von Tattergreis
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
So und jetzt muss das Tier kastriert werden, was dann?
Kommentar ansehen
19.03.2014 12:51 Uhr von limasierra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso muss es das?!
Kommentar ansehen
19.03.2014 14:50 Uhr von Run
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bescheuerte Sachen gibt es eben überall...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?