19.03.14 12:31 Uhr
 267
 

O2- Wegen Sicherheitslücke Hunderttausende Kunden zum Passwortwechsel aufgerufen

Rund eine halbe Millionen O2-Kunden sind dazu aufgefordert, ihr W-Lan-Passwort zu ändern. Der vom Anbieter voreingestellte Netzwerkschlüssel ist unsicher und leicht zu knacken.

Die Geräte mit den Bezeichnungen 6431, 4421 und 1421, die von O2 und davor von Alice ausgeliefert wurden, haben anscheinend dieses Sicherheitsproblem. Das WPA-2 Verschlüsselungsverfahren kann auf diesen Geräten innerhalb von Minuten geknackt werden.

Der Anbieter hat eine Info-Seite eingerichtet auf der eine Anleitung zur Änderung des Schlüssels angegeben wird. Auch aktualisierte Firmware wird angeboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Carnap
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheitslücke, Passwort, O2
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flugzeugträger-Killer auf 10.000 km/h: Russische "Zircon" derzeit unaufhaltsam
München: Lilium Jet absolviert Testflug - Er soll einmal Lufttaxi für alle sein
Russen zweckentfremden ihren Weltraumroboter "FEDOR" als "Terminator"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2014 12:55 Uhr von limasierra
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da muss wohl eine bessere Backdoor her, so wie bei der Fritz! Box...
Kommentar ansehen
19.03.2014 13:39 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist eigentlich das erste was ich mache, wenn ich einen neuen Router einrichte, bevor das W-LAN auch nur aktiviert wird: SSID und Passwort ändern.

Und paranoid wie ich nun mal bin wird ein Zugang nur per MAC-White-List genehmigt.
Kommentar ansehen
19.03.2014 17:45 Uhr von ptahotep
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das eigentlich zulässig das "das Kunde" an einem so sensiblen und technisch höchstkomplizierten Gerät, welches Bestandteil des Telekommunikationsnetzwerk das Anbieters ist, technische Veränderungen vornimmt?
Ich dachte dies darf das Kunde nur an einem Telekommunikationsendgerät machen, welches das Kunde an der definierten Schnittstelle, welche bei der Bundesnetzagentur bekannt gegeben ist, anzuschliesen hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tausende Taliban-Kämpfer kamen unter Flüchtlingen nach Deutschland
United Airlines: Streit zwischen Passagier und Personal eskaliert
Delta-Airlines-Maschine: Passagier findet geladene Waffe auf Bordtoilette


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?