19.03.14 12:07 Uhr
 1.145
 

Verschwundene Boeing: Allianz-Versicherung hat schon mit den Zahlungen begonnen

Laut des Versicherungskonzerns Allianz, werden in dieser Woche die Zahlungen an die Malaysia Airline und die Angehörigen der verschwundenen 239 Insassen noch abgeschlossen werden.

Nach Angaben des "Handelsblatt", soll sich die Versicherungssumme insgesamt auf 100 Millionen Dollar (72 Millionen Euro) belaufen.

Die Allianz gehört zu einem Konsortium von mehreren Versicherungen der Fluggesellschaft Malaysia Airline.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Versicherung, Boeing, Allianz
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2014 12:18 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@newsleser: Weil man sich schon jetzt einig ist, dass es keine überlebenden geben wird. Eine Geiselnahme ohne Lösegeldforderung scheint wohl auch ausgeschlossen.
Kommentar ansehen
19.03.2014 12:33 Uhr von Justus5
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das wird noch für grandiose Verschwörungtheorien sorgen.... ;)
Kommentar ansehen
19.03.2014 13:00 Uhr von limasierra
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja wird es, doch die Verschwörung die wirklich dahinter stecken könnte, wird dadurch erst Recht verschleiert.
Kommentar ansehen
19.03.2014 13:03 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
newsleser, sofern der Jet nicht gut getarnt auf irgendnem grossen verlassenen Flughafen steht, wird er in jedem Fall verloren sein.
Kommentar ansehen
19.03.2014 13:45 Uhr von opheltes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vl. gibt es das Flugzeug gar nicht und sie wollen nur die Versicherungsgelder - haha
Kommentar ansehen
19.03.2014 13:54 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ newsleser54
Abgestürzt, keine Überlebenden.
Die einzigen offenen Fragen sind wo und warum.
Kommentar ansehen
19.03.2014 14:00 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde in jedes Flugzeug ein Respondersignal einbauen, das man nicht abschalten und nicht entfernen kann (ohne die gesamte Maschine zu zerlegen). Dann könnte man die Maschine orten.
So was wird aber wohl nur in teure Autos eingebaut - nicht in so billige Flugzeuge.
Kommentar ansehen
19.03.2014 14:22 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist ja schon bemerkenswert: Der letzte Ping wurde aufgezeichnet.. na?? Genau, exakt über Diego Garcia (US-Militärbasis [inkl. Folterkammer, ähm, meinte Gefangenenlager] im Indischen Ozean.) aufgezeichnet seitens verschiedener, unabhängiger Radarstationen. Letzte Sichtungen von Bewohnern der Insel Kudahuvadhoo (Malediven) im Tiefflug, flugrichtung Süd-Süd/Ost. Jetzt kann sich jeder selber einen Atlas und ein Lineal schnappen und diese Linie ziehen. Rauskommen wird man mal wieder, welch ein Zufall, auf dem US-Waffenstützpunkt Diego Garcia. Jetzt fragen wir mal anders herum: Wer verfügt über die benötigte Technologie Radarsignale zu stören, Linienflieger fern zu steuern oder als Externer dessen Kommunikationstechnik zu kontrollieren? Richtig. Der Amerikaner. Dabei kann es sich nur um einen Zufall handeln, ist doch logisch. Und das nur zu den offensichtlichen Fragen die sich stellen. Schauen wir uns mal die Passagierliste an: http://homment.com/...
Vier der Passagiere sind Patenthalter (gewesen). Der 5. Patenthalter war die Firma Freescale Semiconductor, inc. aus Texas. Hier das Patent:
http://pdfpiw.uspto.gov/...
Ihr könnt euch ja selber informieren WEM diese Firma gehört, wofür dieses Patent gut ist und wie gut das in die jeweiligen Verschwörungstheorien passt ; ) [entschuldigt dem Mega-Link, aber ich wollte das original vom US-Patentamt verlinken, und keine Kopie] Gruß

[ nachträglich editiert von Wolfskind.eXe ]
Kommentar ansehen
19.03.2014 15:15 Uhr von Justus5
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der Treibstoff gereicht hätte, würde ich übrigens auf BER als Landeflughafen tippen. Die hätten das dort nicht mitgekriegt.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?