19.03.14 11:35 Uhr
 148
 

Schule: Diskussion um G8 neu entbrannt

In Berlin ging es letzten Donnerstag wieder zur Sache: Eine Initiative, bestehend aus Schülern, Eltern und Lehrern verschiedener Bundesländer, hat sich für eine Rückkehr und zugleich Reform des Abiturs nach 13 Jahren Schule (G9) eingesetzt.

Unter anderem wurden mehr Freizeit und weniger Lernstress für Kinder gefordert. Das achtjährige Gymnasium war erst vor rund zehn Jahren - im Rahmen einer Schulreform - eingeführt worden.

Die Schulzeitverkürzung sollte einen früheren Einstieg ins Berufsleben und damit eine Ankurbelung der Wirtschaft bewirken. Inzwischen hat sich gezeigt, dass die G8-Reform vor allem für Jugendliche eine hohe Belastung darstellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FuturePlan
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Diskussion, G8
Quelle: www.futureplan.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2014 11:45 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so. Es war ein Schuss in den Ofen und das muss man schlichtweg akzeptieren können. Entweder Wahlfreiheit lassen, oder ganz abschaffen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?