19.03.14 11:24 Uhr
 307
 

Treuchtlingen: Vater wirft drei Kinder aus dem Fenster

Ein Familienvater hat seine drei kleinen Kinder aus dem Fenster des zweiten Stockwerkes geworfen und sprang selbst hinterher. Sein zehn Monate alter Sohn schwebt in Lebensgefahr, seine zwei und drei Jahre alten Schwestern wurden wie ihr Vater schwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei hat die Mutter die Familie verlassen und war zu ihrer Schwester nach Baden-Württemberg gezogen, was wohl zu der Kurzschlusshandlung des Mannes führte.

Der Mann hat wohl versucht mit einer "gewissen Andeutungen" die Mutter zur Rückkehr zu bewegen. Als die Frau daraufhin die Polizei alarmierte und diese mit einer Zivilstreife vor das Haus fuhr, warf genau in diesem Augenblick der Mann die Kinder aus dem Fenster.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Carnap
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Vater, Fenster
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2014 11:26 Uhr von Rechtschreiber
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Arme Schweine die Kleinen. Der Typ gehört ohne Umschweife sofort in die Psychiatrie mit nächsten Entlassungstermin 2045.
Kommentar ansehen
19.03.2014 11:33 Uhr von Chrome_Hydraulics
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte mir heute Nacht noch, warum bei uns im Dorf nachts Hubschrauber rumkreisen und heute Morgen dann am Frühstückstisch sehe ich es in allen Medien. Ich komme aus dem beschaulichen Treuchtlingen und habe den beiden kleinen Mädchen mal beim Bäcker was Süßes spendiert, weil sie so traurig geguckt haben. Der Mann sah ebenfalls introvertiert aus, hat sich herzlich bei mir bedankt... und dann sowas. Mir zerreisst es das Herz, wenn ich mir vorstelle, wie die Kinder da aus dem Fenster geworfen worden sind.

Achja, was ich in den Medien so lese und was nicht übereinstimmt ist: Der Mann soll selber die Polizei gerufen haben und die Gartenseite des Hauses und nicht die Straßenseite zum Springen gewählt haben "um das Abzudämpfen" - fragt mich nicht welche allzu große Logik generell hinter der Tat steckt. Ich hoffe nur die Kinder überleben das Ganze und genesen vollständig.

[ nachträglich editiert von Chrome_Hydraulics ]
Kommentar ansehen
19.03.2014 11:35 Uhr von einerwirdswissen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die armen Kinder,hoffe es geht allen bald besser und dass keiner eine psychischen Schaden davon trägt.
Zum Vater kann ich nur sagen,lerne mit Problemen umzugehn.
Du hast Verantwortung für deine Kinder.
Kommentar ansehen
19.03.2014 12:51 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Chrome...wohl ein Hilferuf...er wirft sie raus, um zu zeigen, dass er es ernst meint bzw. das was nicht stimmt. Er wirft sie auf der "weichen Seite" raus, weil ihm aber lieber ist, dass Ihnen geholfen wird...würd ich jetz mal so interpretieren, sonst hätte er auch vorher nicht die Polizei gerufen/den Notruf gewählt...
Kommentar ansehen
19.03.2014 18:56 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie sehr kann ein Elternteil seine Kinder lieben, wenn es ihnen das Leben raubt, weil etwas passiert ist, wofür die Kinder niemals eine Schuld nachgesagt werden kann.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?