19.03.14 09:44 Uhr
 6.676
 

Großbritannien: Anhaltendes Gelächter bei Gerichtsprozess wegen sexueller Nötigung

Zur Zeit steht der in Großbritannien bekannte Publizist und Presseagent Max Clifford vor Gericht. Ihm werden von sieben mutmaßlichen Opfern sexuelle Übergriffe vorgeworfen. Eines der Opfer war im Jahr 1983 eine damals 17-jährige Frau.

Ihre Zeugenaussage war der Auslöser für das Gelächter des Richters und der Geschworenen. Clifford soll ihr versprochen haben, Schauspielerin in einem James-Bond-Film zu werden, wenn sie ihn oral befriedigen würde. Das Gericht hatte vorher Aussagen vernommen, dass Cliffords Penis nur sehr klein sei.

Die jetzt 48-Jährige erwiderte, dass sie nur einen einzigen Penis zuvor gesehen hätte. Aber nie so nah und in einer solchen Situation. "Ich habe nur einen kleinen Mund. Das hat mir mein Zahnarzt schon immer gesagt." Die Sitzung musste für 25 Minuten unterbrochen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gericht, Nötigung, Gelächter
Quelle: www.independent.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dieses Gadget sammelt Sperma aus der Vagina
Mecklenburg-Vorpommern: BH rettet Frau vor Waffenprojektil eines Jägers
England: Dieb klaut 20 Kilogramm schweren und preisgekrönten Cheddar-Käse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2014 09:48 Uhr von Chrome_Hydraulics
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
What the fuck did I just read?!
Kommentar ansehen
19.03.2014 09:57 Uhr von Rechtschreiber
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
@Chrome: Der Typ hat einen kleinen Schwanz, sie einen kleinen Mund. Darum habe sie nicht gemerkt, dass sein Schwanz eigentlich klein ist. Sie hat ihm auch nur deshalb einen BJ verpasst, weil er ihr versprach, dann eine Rolle im neuen James Bond Film zu bekommen. Und das hat sie vor Gericht ausgesagt.

Ich persönlich wäre da auch vor Lachen abgebrochen.
Kommentar ansehen
19.03.2014 11:17 Uhr von langweiler48
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und hat sie oder nicht? Das ist jetzt eine Frage, beider 4 Antworten moeglich sind.
Kommentar ansehen
19.03.2014 12:12 Uhr von Schäff
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die News gibt die Originalquelle in einem entscheidenden Punkt völlig falsch wieder, denn der Angeklagte hat seinem Opfer vor seinem sexuellen Übergriff laut Quelle keinerlei Versprechungen auf eine Filmrolle gemacht. Vielmehr hat er diese Versprechung laut ihrer Aussage nur für einen zukünftigen Fall gemacht, dass sie mit dem Filmproduzenten schläft ( diesaber nie getan hat).

Davon abgesehen war das Opfer bei der Tat minderjährig und hatte laut eigener Aussage nie ein Interesse daran bei einem James Bond-Film mitzuspielen, da sie diese Filme verabscheut.

[ nachträglich editiert von Schäff ]
Kommentar ansehen
19.03.2014 12:45 Uhr von psycoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fällt der Frau ja früh ein.

"The woman told her sister and some friends what had happened. “I would get upset when I saw him on television and he complained about his privacy,” she said.

The woman said she rang police when she saw that Mr Clifford had been arrested."

Sie hätte es damals gleich der Polizei melden müssen. Selbst wenn sie in dem Moment zu schockiert war, hätten die Schwester und die Freunde doch reagieren müssen.
Kommentar ansehen
19.03.2014 13:12 Uhr von Schäff
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@psycoman
Ich kann mir vorstellen, dass sie sich damals, sie war ja erst 17, noch mit dieser Situation (Scham, Anzeige, Prozess, etc) überfordert gefühlt hat und vermutlich auch Angst hatte, dass man ihr nicht glaubt. Das Risiko aus so einem Prozess erheblich beschädigt herauszugehen ist enorm, so berechtigt die Anzeige auch ist.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?