18.03.14 18:10 Uhr
 6.725
 

"Idiotentest": MPU-Abzocke soll ein Ende finden

Viele Punktesünder fühlen sich durch die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) schlecht behandelt. Gutachter sollen allzu oft nach Gutdünken über Erfolg oder Misserfolg entscheiden.

Die Union und SPD wollen nun die MPU reformieren. Eine Expertengruppe der Regierung schlägt vor, in Zukunft ausnahmslos spezielle Experten für die MPU-Beratung anzubieten. Zudem soll es unabhängige Beschwerdestellen geben.

"Wir werden die schwarzen Schafe, die nur Geld verdienen wollen, aussortieren und die Qualität der Seminare besser überwachen", verspricht Sören Bartol, stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzende.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ende, Abzocke, Idiotentest, MPU
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2014 18:13 Uhr von FrankCostello
 
+4 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2014 18:14 Uhr von muhkuh27
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Es geht hier denke ich nicht um die MPU an sich, sondern um die ganzen teureren Beratungsangebote (um die 100€ pro sitzung).
Kommentar ansehen
18.03.2014 18:24 Uhr von blade31
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
ein "Selfie" mit dem Springer im Hintergrund machen....

Autsch
Kommentar ansehen
18.03.2014 18:33 Uhr von Jaegg
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Expertengruppe... Na die werden es schon besser wissen... :D
Kommentar ansehen
18.03.2014 18:41 Uhr von Gimpor
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Na ja, MPU gibt´s ja nun nicht gerade für jeden Falschparker. Wenn sich die Leute wie Idioten aufführen, dann sollen sie doch tatsächlich mal beweisen, dass sie keine sind.
Kommentar ansehen
18.03.2014 19:08 Uhr von jschling
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Gimpor und Bleissy
keine Frage, dass es die Strafe nicht umsonst gibt, aber "tatsächlich lebenslänglich" bekommt man nicht mal für Mord

und die Tests sind Abzocke, was man da antworten muss um durch zu kommen, hat mit dem realen Leben absolut nichts zu tun !

wirklich sinnvoll finde ich nur die 2-3 monatliche, unangekündigte Urinprobe zur Feststellung der Leberwerte (und des anliegenden Drogenmixes) - wer das ein Jahr lang korrekt durchhält, ist zumindest kein echter Alkoholiker
Kommentar ansehen
18.03.2014 20:06 Uhr von The Roadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau so unabhängig wie die Sachverständigen bemi TÜV; wenn die nicht das Ergebnis vorweisen, was ich gern hätte, dann wird ebend beim nächsten mal ein anderer bestellt und gut ist.
Ich reden nicht vom TÜV beim Auto sondern Abnahmen von Anlagen.
Kommentar ansehen
18.03.2014 20:41 Uhr von JoergHero
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Bei der MPU gibt es einen Fragen und Antworten - Katalog an den sich die Prüfer halten müssen. Die Antworten können beim Tüv für über 650€ pro Sitzung Trainiert werden, eine Beratung kostet 150€ usw. . Wer Hartz IV bekommt sitzt ganz schön in der sch... . Ich find es richtig das dass da oben mal jemand auffällt, wie hier abgezockt wird.

[ nachträglich editiert von JoergHero ]
Kommentar ansehen
18.03.2014 21:09 Uhr von nephilim2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Bleissy
Also bei meinem MPU-Nachkurs waren waren von 10 Leuten 6 Fahrradfahrer, fast alle Erstauffällig und hatten nur das Problem, mit mehr als 1,6 Prom auf dem Rad gewesen zu sein. Übrigens kannst Du auch als Fußgänger mit dem Wert zur MPU verknackt werden.
Am besten war die Beratung: beim TÜV machst Du entweder MPU mit Risiko oder buchst vorher einen Kurs und bestehst sicher. Ich hab die Risikovariante gewählt und musste danach zum Kurs. Kurse sind übrigens echt teuer!
Kommentar ansehen
18.03.2014 22:40 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Intressant das beweist mir ihr würdet alle Durchfällen bei der MPU...

Die Richtige Antwort ist ich sehe es nicht da ich auf den Straßenverkehr achte...

Abgesehen davon würde niemand von euch ein Foto manchen oder Videos drehen da ihr definitive nicht Taff genug seit

[ nachträglich editiert von FrankCostello ]
Kommentar ansehen
19.03.2014 02:18 Uhr von Stummerzeuge
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@FrankCostello
Siehst du, und das beweist, dass das einfach nur Schwachsinn ist. Wenn Autofahrer an einem brennenden Haus vorbeifahren, werden viele von ihnen einen Blick "riskieren". Was auch laut Psychologen ganz normal und menschlich ist. Denn auf der Autobahn z.B. ist es bei einem etwas grösseren Unfall unvermeidlich, dass der Verkehr auf der Gegenseite etwas langsamer läuft. Weil die Leute einfach da hinschauen, und ich red jetzt nicht von den Idioten die das Ganze dann mit dem Handy filmen und hinterher auf YouTube setzen und dabei fast anhalten. Nein es geht um ganz normale Menschen, die eben mal kurz vom Gas gehen und rüberkucken. Und ich wette ein Grossteil dieser Prüfer bei einer MPU würde das genauso machen. Genau wie bei der Geschichte mit dem Haus. Also müsste man denen alle ne MPU aufdrücken? Ist doch total realitätsfern.

[ nachträglich editiert von Stummerzeuge ]
Kommentar ansehen
19.03.2014 03:18 Uhr von Zxeera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wir werden die schwarzen Schafe, die nur Geld verdienen wollen"

Was machen die denn den ganzen Tag im Bundestag. Das ist schwere Arbeit oder was?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mumie 2017: Erster Trailer zum Reboot
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?