18.03.14 15:44 Uhr
 697
 

US-Amerikanische Politiker befürchten möglichen Terroranschlag mit Geisterjet

Die Behörden in Malaysia gehen nach dem Verschwinden von Flug MH370 am 8. März weiter von Entführung, Sabotage oder gar Terror aus. Laut jüngsten Berichten wurde die erste Kursänderung vom Autopiloten durchgeführt, der neue Kurs einprogrammiert.

Der US-Angeordnete Michael McCaul (Republikaner) warnt unterdessen, dass die Maschine von einem Kommando an einen geheimen Ort entführt worden sein könnte - für spätere Terror-Attacken.

Die Luftwaffe in Thailand bestätigte durch eigene Radaraufzeichnungen, dass die Boeing 777 nach der Westkurve über die malaysische Halbinsel flog. In der Straße von Malakka verliert sich die Spur.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bauernebel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Politiker, Terroranschlag
Quelle: www.amerikareport.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2014 17:00 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bleib dabei: Die Maschine lebt noch, genauso wie die Piloten. Ob die Passagiere noch leben, glaube ich weniger.
Kommentar ansehen
18.03.2014 18:50 Uhr von erw
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wusste es! Nach dem Sehen des Titels konnte ich mir schon denken, welche Partei solche unprofessionellen Aussagen macht...
Kommentar ansehen
18.03.2014 19:23 Uhr von untertage
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Neben der roten jetzt auch noch die gelbe Gefahr...warum ist die ganze Welt immer so böse gegen die braven Ami`s ;-)
Kommentar ansehen
18.03.2014 23:05 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wohin will man eine gestohlene B 777 entführen? Die Flughäfen, die so eine Maschine im fraglichen Gebiet aufnehmen können, sind gezählt.
Kommentar ansehen
18.03.2014 23:49 Uhr von verbrecher
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sollte so denkbar sein!

Nehmen wir mal folgendes Szenario an - ohne auf die Zwischendetails und ohne auf die Dienste zu gehen, die Personell und auch techn. dazu in der Lage wären:

Einleitung
a.)
Was könnte ein Ziel sein?
Überschattung von 9-11
Wie können Störer ein annähernd großes Ereignis wie 9-11 erreichen?

b.)
Mit großer Wahrscheinlichkeit ist anzunehmen, dass das vorbenannte Ereignis übertroffen werden soll!

c.)
Welches Ereignis könnte 9-11 übertreffen?
Einbringen von Sprengmittel über den Landweg in das Zielland - negativ!
Einbringen von Sprengmittel über den Seeweg in das Zielland - negativ!
Einbringen von Sprengmitteln über den Weg mit Gleit- oder Segelmethoden in das Zielland - negativ!
Einbringen von Sprengmittel in Kleinstmengen über irgendeinen Weg in das Zielland - negativ!

Bemerkung Sprengmittel = i.v.m. Grad I sog. schmutzige Bombe, bzw. Grad II mit chem. Kampfstoffen, bzw. Grad III mit biol. Kampfstoffen.

Die Störer kamen zu dem vorläufigen Ergebnis, dass nur der eine Weg, der wohl beste Weg und effizienteste Weg sein sollte um ein schnelles und wirkungsvolles Ergebnis zu erreichen!

Die Wiederholung wird zum beliebten Tatwerkzeug!
Kommentar ansehen
18.03.2014 23:50 Uhr von verbrecher
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
1.)
Vorbereitungszeit 4-6 Jahre!
In der Vorbereitungszeit laufen mindestens 10 Operationen in 2 er Gruppen parallel.
Anzahl Störer max. 20 Personen mit paramilit. Ausbildung. vorzugsweise Nahkampf, Sprengung, Zersetzung, Schusswaffen, zusätzl. Pilotenausbildung, Avionik, Funktechnik, Lippenlesen, Gebärdensprache, dergleichen mehr!

2.)
Auskunftschaften von 5 + X Routen aus dem asiatischen Raum mit dem ein und selben Flugzeugtyp in das bevorzugte Zielland!

3.)
Einbringen über Jahre von Schläfern auf den 5 + X Flugrouten von Asien zum Zielland.

4.)
Auswahl von 3 + X Airports im asiatischen Raum, von denen der vorab gewählten Flugzeugtyp in Richtung Zielland fliegt.

5.)
Einbringen von Schläfern über Jahre am Airport, um die Vorbereitungen der geplanten Entführung reibungslos zu gestalten, vorzubereiten und abzusichern.

6.)
Selbsterklärend sind an einem geheimen Ort sämtliche Vorbereitungen getroffen, um das gekaperte Fluggerät zwischenzuparken, zu verstecken und die Passagiere zu "versorgen"!

7.)
Fluggerät wird an einem geheimen Ort gelandet und mit den Materialien präpariert, die in jahrelanger Vorbereitung zusammengetragen wurden. Das muss schnell gehen, da nicht viel Zeit zum Umbau und Präparation für eine Aktion verbleibt.

8.)
Suche nach der besten Route zur Einbringung von Täuschkörpern und Täuschmitteln. Was ist die beste Route? Die Route, bei der eine Suche in einer geologischen Tiefe nach dem vermeintlichen Wrack und dem Flugschreiber so gut wie unmöglich ist, bzw. erschwert sein wird. Täuschmittel und Täuschkörper sind am besten ausgemusterte Originalteile des zuvor ausgewählten Fluggeräts, die mit entsprechenden Sprengmitteln präpariert wurden. Ebenso über einen längeren Zeitraum gesammelte Hydraulikflüssigkeiten und Öle am besten aus dem entsprechenden Flugzeugtyp, um dies an der Stelle X ins Meer einzubringen. Eine erste Schnellanalyse ergibt Hydraulikflüssigkeit aus dem Flugzeugtyp Boing 777-200. Selbstredend wurde die Strömung und der Verlauf mitberücksichtigt, um die Spuren entsprechend zu legen - nicht zu verwischen. Hierzu reicht ein mittlerer Fischtrawler oder Containerschiff um die Täuschmittel an die Koordinaten zu verbringen.
Die Medien verbreiten "Flugzeug doch abgestürzt"!
Die Angehörigen und Behörden atmen zunächst auf!
Ein Irrglaube, aber eiskalt so geplant!
Ziel kann nur eins sein?
Zeit gewinnen und die Ermittlungen aufzuhalten.
Zu dem Faktor Zeit später mehr.
Kommentar ansehen
18.03.2014 23:51 Uhr von verbrecher
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
9.)
2 Szenarien bieten sich nun an:
a.) Präpariertes Fluggerät fliegt mit den 239 Personen
b.) Präpariertes Fluggerät fliegt ohne die 239 Personen
zum Zielland.

Meine Spekulation - Mit Passagieren - somit keine nachhaltigen Zeugen / Prüfungen zur Erweiterung einer neuen Abwehrstrategie.

10.)
Präpariertes Fluggerät hebt ab zum Zielland!

11.)
Zuvor ausgekundschaftete Routen mit dem gleichen Flugzeugtyp werden von Störern auf ihren Flurouten übernommen. Idealerweise haben sich die Störer als Schläfer ins Cockpit gebracht und könnten so "ungestört" das Fluggerät auf der offiziellen Flugroute ins Zielland genauso verhalten und das Gerät zunächst "verschwinden" lassen!

12.)
Keiner ahnt zu diesem Zeitpunkt das die präparierte 777-200 nun auf die Route rutscht, auf dem der zuvor ausgewählte Zwilling nun "geopfert" wird.

13.)
Wie die Zahl 13 schon besagt - nichts Gutes kommt von oben. Die präparierte 777-200 steuert das Zielland an und gibt sich via gefälschter Avionik als das zu erwartende Fluggerät aus.

14.)
Das Unglück nimmt seinen Lauf und das trojanische Pferd zeigt sein wahres Gesicht.

15.)
Es wäre anzuraten auf den spezifischen Flugrouten zu gewissen "geeigneten Zielen" IN DER NÄHE besondere Aufmerksamkeit walten zu lassen, denn der Trojaner hat nicht viel Zeit sein wahres Gesicht zu zeigen. Es verbleiben ihm maximal 15 Minuten zum Erstschlag! Abfangjäger haben den Befehl sofort tätig zu werden.

16.)
Vermutlich sind die Störer auf dieses Szenario ebenfalls vorbereitet. Beim Niedergang des Fluggeräts wird dann das Sprengmittel seine Wirkung auch zeigen, ohne dass es einen Einschlag auf ein Ziel hatte.

17.)
Auf viele Zwischenschritte wurde bewusst verzichtet, aber was kann das ganze zum Scheitern bringen?
Die Zeit....
Es ist zu viel Zeit seit dem Verschwinden vergangen.
Entweder ist das Fluggerät tatsächlich abgestürzt, oder es ist in der Umsetzung ein unerwartetes Problem aufgetaucht. Es hat sich einer oder mehrere der Passagiere lösen und Zeichen geben können. Die Störer warten ab, ob Aktionen stattfinden um einen Anschlag zu verhindern.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?