18.03.14 15:41 Uhr
 553
 

Konstanz: Hundebesitzer bringt seinen Hund mit einem Genickschlag um

Ein Hundebesitzer aus Konstanz hatte schon des Öfteren Ärger mit seinem Vierbeiner. Deshalb hat er ihn nun mit einem Schlag ins Genick getötet.

Nach Angaben der Polizei war der Hund wieder einmal seinem Herrchen abgehauen und hat auf der Straße eine Rauferei mit einem anderen Vierbeiner angefangen.

Da der Hund schon öfters Ärger gemacht hat, beschloss der Besitzer seinen Hund eigenhändig zu töten. Dem Täter droht nun eine Anzeige.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Konstanz, Hundebesitzer
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ellwangen: Gaffer, der Sterbenden filmte, bekommt nur eine Geldstrafe
Oldenburg: Krankenpfleger Niels H. wird wegen 97 weiterer Morde angeklagt
(5-jähriger Bauunternehmer Richard Lugner hat nun 27 Jahre alte Freundin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2014 15:48 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Kung Fu ?
Kommentar ansehen
18.03.2014 15:52 Uhr von angelina2011
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Grenzenlose Sauerei nenn ich das.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Mann legt Polizei mit Auto aus Schnee herein
Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
"Transformers" gleich neunmal für "Goldene Himbeere" nominiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?