18.03.14 13:25 Uhr
 2.239
 

Umstrittene Chat-App "Talking Angela" für Kinder: Pädophilen-Werkzeug?

Eltern machen sich derzeit große Sorgen über die Chat-App "Talking Angela", mit der Kinder geschickt ausgehorcht werden können und die von Pädophilen genutzt werden könnte.

"Talking Angela" ist ein Avatar einer sprechenden Katze und damit ein Chatbot, der sehr intelligent auf Fragen antwortet. Die Programmierer dementieren die Pädophilen-Gerüchte.

"Millionen Menschen nutzen Angela täglich, so viele Pädophile könnten wir zum Live Chat gar nicht anheuern", so ein Mitarbeiter von "Oufit7".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: App, Chat, Werkzeug
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2014 14:17 Uhr von asorax
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
der letzte satz, einfach genial^^

stell mir wie der draghi das sagt: "mit banken leute abzocken? so viele mitarbeiter können wir gar nicht anheuern..."
Kommentar ansehen
18.03.2014 16:46 Uhr von Weltenwandler
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ist alles was irgendwie niedlich ist automatisch ein Mittel für Kinderschänder? Man kann sich aber auch zu viele Sorgen machen...
Kommentar ansehen
18.03.2014 16:52 Uhr von Thomas-27
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Mies wiedergegebene News!
Hier wird Panik verbreitet und der Eindruck erweckt, es könnte sich tatsächlich um ein Pädophilen-Werkzeug handeln.
In der Quelle steht genau das Gegenteil!
Die Quelle beruhigt alle, die sich Sorgen machen, da es sich bei den Warnungen, die bereits im letzten Jahr um Umlauf waren, um Falschmeldungen handelt!
Kommentar ansehen
18.03.2014 16:55 Uhr von RazonT
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das WARUM steht gar nicht dabei.
Das Problem ist vermutlich für die Eltern, dass die App die Kamera des Handys nutzt um Kopfbewegungen zu erkennen. Das heißt (wenn man es aktiviert) könnte die App Kinder und Kinderzimmer ausspionieren.

Irgendjemand hat mal das Gerücht verbreitet die App wurde von einem Pädophilen entwickelt, der sich die Chats anschaut und sich dann auf bestimmte Telefone schaltet wo wohl Kinder hinten dran sitzen. Angeblich fragt die Katze irgendwann nach Wohnort und dann kommt ein Pädophiler vorbei....

Wenn man sich die Kommentare im Playstore anschaut, springen auch sehr viele auf diesen Zug mit auf:
http://goo.gl/...
(Der Rechtschreibung zu folge Kinder die das entweder glauben oder einfach Leute die sich einen Spaß daraus machen)

Das ist alles nur großer Bullshit und vielleicht auch nur ein geschickter Marketing Gag, da die App auch einen "Ab 18 Modus" beinhaltet und somit auch ältere Leute die sich das ding mal anschaun wollen versucht anzulocken. Ich hab sie auch mal ausprobiert und muss sagen: Totale Zeitverschwendung. Normale Chat Bots im Internet sind da weiter entwickelt. Sehr intelligent Antwort die nicht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?