18.03.14 12:18 Uhr
 362
 

USA: Streit über Kinofilm endete tödlich

Ein Kinobesuch am vergangenen Sonntagabend endete für einen Mann in Harris County (USA) tödlich. Er stritt mit zwei anderen Besuchern über das Ende des gezeigten Streifens.

Die drei verlagerten ihre hitzige Diskussion auf den Parkplatz, anschließend stiegen zwei der Männer in ihren Wagen.

Der Fahrer legte den Rückwärtsgang ein und fuhr den Mann an, anschließend entfernte er sich vom Unfallort. Der verletzte Mann verstarb später in einem Krankenhaus. Laut Zeugenberichten hatte es sich bei dem Film um "300: Rise of an empire" gehandelt.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Tod, Streit, Kinofilm, Überfahren
Quelle: www.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg
Zahl der Salafisten steigt in Deutschland auf Allzeithoch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2014 12:54 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hätte Kohle darauf verwettet, dass die sich abgeknallt hätten...naja, wenigstens so noch einen Grund gegen den Film zu wettern...und ab auf den Index damit...reicht anscheinend nicht, dass man nicht mehr mit Batmankostüm ins Kino darf...evtl ist einfach nur Kino das Problem...am Besten direkt verbieten, dann hört das mit den Raubkopien auch auf...
..und ich war so naiv und hab früher mal geglaubt, wir könnten uns weiterentwickeln...
Kommentar ansehen
18.03.2014 13:31 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wird wie Death Row bald wieder einen neuen Insassen bekommen. Die Richter im Harris County sind nicht zimperlich beim Verhängen der Todesstrafe, sie führen die "Hitliste" mit großem Vorsprung an. Siehe auch hier: https://www.tdcj.state.tx.us/...
Kommentar ansehen
18.03.2014 13:51 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke dort jenseits des Teiches haben viele Menschen eine Hirnwindung zu wenig. Wenn die verbalen Argumente ausgehen, dann sprechen die Waffen wie vor 300 Jahren.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?