18.03.14 12:01 Uhr
 1.129
 

Forscherin Danah Boyd: Im realen Leben wäre Facebook nur mit Alkohol zu ertragen

Danah Boyd gilt zu den hundert einflussreichsten Denkern unserer Zeit und die Forscherin arbeitet derzeit für Microsoft.

Im Gegensatz zu vielen Kollegen teilt sie nicht den Kulturpessimismus bezüglich der jeweils neuen Generation und sagt, weder Comics, noch MTV, noch Soziale Netzwerke wären schädlich.

Eine Ausnahme macht sie jedoch: Facebook sei wie ein unnatürliches Vergrößerungsglas und mittlerweile treffe man dort auf alle Arten von Bekannten. Im realen Leben sei so etwas nur erträglich, "indem wir Alkohol konsumieren", im Netz reagiert man darauf mit Unbehagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Facebook, Forscher, Alkohol, Realität
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angeblich bekommen George und Amal Clooney Zwillinge
Spott für Donald Trump: Foto zeigt ihn angeblich beim Antrittsrede-Schreiben
Leben von Playboy Rolf Eden soll als Serie verfilmt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2014 12:31 Uhr von the_reaper
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
facebook ist nicht nur im realen leben nur mit alkohol zu ertragen!
Kommentar ansehen
18.03.2014 17:26 Uhr von Partysan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Habe meinen Account vor längerem gelöscht, ich bereue nichts, die Frau hat Recht !
Kommentar ansehen
19.03.2014 10:19 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stefany
auch wenn die frau bei microsoft arbeitet, kann sie recht haben.
Kommentar ansehen
22.03.2014 11:05 Uhr von Katü
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja die gleiche Frau sagt auch das MTV (16 und schwanger, Jugentliche beim trinken, hatten wir nicht mal sowas wie Music? neee usw.) nicht schädlich ist.

Macht sie in meinen Augen nicht unbedingt qualifiziert.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Peer Mertesacker bleibt bei Arsenal London
Laut Umfrage masturbieren 39 Prozent heimlich während der Arbeit
Fußball/FC Bayern: Arjen Robben sieht Gefahr in verkleinertem Kader


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?