18.03.14 11:51 Uhr
 167
 

Verschollenes Malaysia-Flugzeug: Verzweifelte Angehörige wollen in Hungerstreik

In Malaysia wächst der Ärger über die Informationspolitik wegen des noch immer verschollenen Flugzeuges MH370 bei den Angehörigen.

Die verzweifelten chinesischen Familienmitglieder drohen nun sogar aus Protest mit einem Hungerstreik.

Sie wollen nun den Botschafter Malaysias in Peking mit ihrem Frust konfrontieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Flugzeug, Malaysia, Hungerstreik, Angehörige
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Schweiz: Mann kauft zum schänden einen Deutschen
Neapel/Italien: Krankenhauspersonal macht nach System jahrelang blau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2014 16:11 Uhr von spliff.Richards
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@sukor

Viel spannender finde ich die Frage, wo das Flugzeug wieder auftaucht und was man damit vor hat ....
Die Frage wer das Teil umgelenkt hat und warum wird dank unserer Qualitätsmedien sowieso nicht mehr einwandfrei zu klären sein.
Kommentar ansehen
18.03.2014 20:15 Uhr von pentam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch Kinderkacke ala "ich halte jetzt so lange die Luft an bis ich ein Einhorn kriege".
Von Hungern wird der Flieger auch nicht schneller gefunden!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?