18.03.14 10:10 Uhr
 78
 

Edathy-Affäre: Horst Seehofer unzufrieden mit Koalitionsstart

Horst Seehofer kritisiert den bisherigen Start der großen Koalition unter anderem auch unter dem Gesichtspunkt der Edathy-Affäre.

Zudem fordert er eine rasche Umsetzung der Projekte, wie zum Beispiel die Rente mit 63, die Einführung eines Mindestlohn sowie die vermehrte Unterstützung von Langzeitarbeitslosen.

Außerdem soll die Energiewende schneller voran getrieben werden.