18.03.14 10:06 Uhr
 810
 

Bremen: Autofahrer attackiert Radfahrer mit Baseballschläger

Nach ersten Erkenntnissen hat ein junger Autofahrer die Tochter eines Radfahrers im Straßenverkehr geschnitten, infolgedessen soll ein Streit zwischen beiden entstanden sein.

Der Autofahrer war anscheinend sichtlich erbost, dass er etwas falsch gemacht haben soll, und holte seinen Baseballschläger heraus.

Mit diesem attackierte er dann den Radfahrer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autofahrer, Bremen, Radfahrer, Baseballschläger
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2014 10:29 Uhr von langweiler48
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Da ist mir vor Jahre auch passiert. Mit dem Unterschied, dass der Autofahrer seine Stahlschlagfeder los war, geschwollene Lippen davontrug und er dann aus Angst, dass ich ihn nochmals erwische, bei "ROT" die nächsten Kreuzung überquerte und geblitzt wurde.
Kommentar ansehen
18.03.2014 10:48 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Langweiler: Schön :)
Kommentar ansehen
18.03.2014 10:58 Uhr von Hirnfurz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hab ich auch schon gemacht, als so ein Lümmel an der Kreuzung gegen mein Auto getreten hat. Aussteigen hat gereicht. Der ist mal gerannt!

PS: Baseball nicht vergessen, sonst gilt das Ding als Waffe ;-)
Kommentar ansehen
18.03.2014 11:23 Uhr von langweiler48
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@MisterL ....

leider nein. Entweder ihm ist der Appetit vergangen, oder er hat für den zu erwartenden Strafzettel gespart.
Kommentar ansehen
18.03.2014 11:28 Uhr von VT87
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wie armselig muss man sein, um mit einem Baseballschläger durch die Gegend zu fahren und damit andere Verkehrsteilnehmer zu bedrohen (mal unabhängig daven, wer sich hier im Verkehr falsch verhalten hat)?

Ich wurde als Radfahrer schon so oft von Autofahrern geschnitten, die rechts abbiegen wollten und mich übersehen haben, wobei ich als Autofahrer gemerkt habe, wie schnell man mal einen Radfahrer übersieht.
Jeder macht mal Fehler und man sollte nicht immer gleich ein Drama daraus machen, wenn eigentlich nichts passiert ist.

Wenn alle ein bisschen gegenseitig Rücksicht nehmen, vorausschauend fahren und auch mal kleine Fehler vergeben, dann kann man sich viel Ärger sparen.

Das einzige, was ich nicht verzeihen kann, ist wenn Leute sich im Straßenverkehr grob fahrlässig verhalten und somit andere Verkehrsteilnehmer massiv gefährden.
Ich hatte schon mehrfach echt Panik, weil LKWs an einer abknickenden Vorfahrt ungebremst auf die Vorfahrtsstraße gefahren sind und ich mit meinem Fahrrad fast überfahren wurde (und ich bremse eher, als auf meine Vorfahrt zu bestehen, weil ich ungern vom LKW überrollt werden würde).
Kommentar ansehen
18.03.2014 11:33 Uhr von langweiler48
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ZRRK ....

solltest du mich damit gemeint haben, so sei dir gesagt ich bin keine Märchentante, noch ein Märchenonkel. Das war eine wahre Begebenheit. Meine Brutalität kam davon, dass er mich in große Schwierigkeiten brachte und mich dann noch mit einem waffenscheinpflichtigen Schlagstock bedroht hat. Ich bin normalerweise eher ein Mensch, der Probleme versucht verbal zu lösen. außerdem war mir bewusst, dass jedes Gericht auf Notwehr plädieren würde. Ich hatte Zeugen genug.
Kommentar ansehen
18.03.2014 12:07 Uhr von dagi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
da hat der fahrer klar gezeigt das es nicht fähig ist am öffendlichen verkehr teilzunehmen !! führerschein weg und zur MPU !! aber wenn er so reagiert hat er sicher keinen führerschein !!
Kommentar ansehen
18.03.2014 12:21 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Para_shut ....

Da ich sowohl Auto, als auch Motorrad und Rennrad fahre, kann ich aus 3 verschiedenen Sichtweisen sprechen.

Es gibt natürlich unter den Radfahrern auch Blödmänner, die auf viel befahrenen Straßen meinen, sich unterhaltenderweise, zu dritt nebeneinander fahren zu müssen. Für solche Knalltüten habe ich überhaupt kein Verständnis. Und genau diese regen sich über die Autofahrer am meisten auf.

Die Motorradfahrer schneiden für mich am besten ab.

Leider ist es so, dass die Autofahrer durch ihr aggressives Verhalten bei mir am schlechtesten abschneiden. Viele Autofahrer provozieren regelrecht Unfälle mit Radfahrern herbei, da sie sich aufregen, wenn eine Truppe von mehreren Fahrern nebeneinander fahren. Jetzt rede ich aber von trainierenden Radfahrern, die meist über 30 km/h fahren. Was die meisten Autofahrer nicht wissen ist, dass selbst die Polizei Radfahrgruppen empfiehlt ab 8 Personen zu zweit nebeneinander zu fahren, damit die Gruppe einfach kürzer wird und dadurch auch schneller zu überholen ist.

Am schlimmsten sind die Autofahrer, die dicht hinten auffahren und dann noch wo möglich mit einer nicht zugelassenen Hupe, Zeichen geben, dass sie da sind. Das ist für jeden Radfahrer ein Alptraum, denn der Adrenalinschub ist sehr gewaltig.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?