18.03.14 09:44 Uhr
 1.904
 

Rückruf bei Porsche: Ursache für Brände beim GT3 angeblich jetzt gefunden

Vor einigen Wochen sorgte der Autobauer Porsche mit einem Rückruf des Modells GT3 für Schlagzeilen, weil mehrere Exemplare einfach abgebrannt waren (ShortNews berichtete).

Jetzt verkündete der Autobauer, dass die Ursache für die Brände gefunden wurde. Was diese nun aber auslöste, verrät Porsche noch nicht.

"Wir erproben derzeit Abstellmaßnahmen", so Porsche-Boss Matthias Müller. Erst im Anschluss daran will sich Porsche offiziell äußern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Brand, Porsche, Rückruf, Ursache
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BUND geht gegen Dieselautos vor
Wegen neuem Messverfahren wird Kfz-Steuer wohl massiv ansteigen
Berauschte BMW-Mitarbeiter legen Produktion lahm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2014 12:52 Uhr von onkelmihe
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube
Und dennoch hast du nix besseres zu tun, als auf shortnews.de klug zu scheißen ;-)!
Kommentar ansehen
18.03.2014 15:11 Uhr von shainibraini
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"...dass der Tank beim Beschleunigen überschappt....?!"

Denkst du etwa, der Tank sei nach obenhin geöffnet?! :D
Kommentar ansehen
18.03.2014 15:57 Uhr von no-smint
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube:

Du sollst beim Tanken den Rüssel in den Tankstutzen stecken und nicht die Fahrgastzelle fluten bis sie voll ist ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?