18.03.14 09:03 Uhr
 133
 

Deutscher Außenhandelsverband rechnet im Ukraine-Konflikt nicht mit dem Äußersten

Laut BGA soll es im Konflikt um die Ukraine keine größeren Wirtschaftssanktionen geben. Der deutsche Außenhandelsverband ist davon überzeugt, dass eine politische Lösung gefunden wird.

"Noch ist nichts Schlimmes passiert, und ich gehe auch davon aus, dass nichts passiert, dass man sich zusammensetzt und einen Weg findet", so der Präsident des Verbandes, Anton Börner am vergangenen Montag.

So sei zum Beispiel die Reisebeschränkung für 21 Russen und Ukrainer, die von der EU verhängt worden ist, kein "harter Biss", so Börner weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ukraine, Konflikt, Verband, Außenhandel
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft
Norbert-Hofer-Niederlage: FPÖ-Anhänger haben nun Angst vor Untergang Österreichs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will
Flughafen München: Vergewaltiger nach sechs Jahren gefasst
Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?