17.03.14 13:35 Uhr
 7.472
 

Russland: Moderator sagt, man könne "USA in radioaktive Asche verwandeln"

Im russischen Fernsehen hat der Moderator Dmitri Kiseljow für einen Skandal gesorgt.

Der in Russland bekannte TV-Mann sagte, Barack Obama zittere vor Wladimir Putin, denn: "Russland ist das einzige Land auf der Welt, das realistisch betrachtet in der Lage ist, die USA in radioaktive Asche zu verwandeln."

Selbst in Amerika sei man vielmehr von Putin als von Obama als Führungskraft überzeugt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Russland, Moderator, Asche, Radioaktivität, Dmitri Kiseljow
Quelle: www.huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2014 13:42 Uhr von Oberhenne1980
 
+33 | -8
 
ANZEIGEN
Pluspunkt von mir! Konjunktiv bei indirekter Rede sieht man auf SN selten.

[ nachträglich editiert von Oberhenne1980 ]
Kommentar ansehen
17.03.2014 13:57 Uhr von Bildungsminister
 
+29 | -35
 
ANZEIGEN
Was ein einseitiges Geschwätz. Mal davon ab, dass wohl auch die USA Russland in "radioaktive Asche" verwandeln könnten, und nicht nur umgekehrt, würden wohl auch schon die 400 bekannten (!) Sprengköpfe der Chinesen oder Franzosen, oder auch nur die Sprengköpfe der Briten oder Inder reichen, um eines der beiden Länder in den nuklearen Winter zu Bomben. Am Ende machen da wahrscheinlich ein paar hundert mehr oder weniger kaum einen Unterschied.

Wen meint er nun mit Amerikanern? Die Chilenen, Brasilianer, oder doch die Mexikaner? Amerika ist ein Kontinent, und nicht jeder dort lebt in den USA und ist damit US(!)-Amerikaner.

Und wenn ich mir so die hoffnungslos veraltete russische Armee anschaue, dann muss man sich fragen, wie viele Raketen wirklich ihr Ziel treffen würden. Da sind Länder wie Indien, mit ihrem massiven Waffenimport der letzten fünf Jahre, ja besser aufgestellt. In Russlands Armee geht vieles über Quantität, und gewiss nicht über Qualität. Das war aber anno ´45 schon so.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
17.03.2014 14:35 Uhr von Kingbee
 
+6 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2014 14:35 Uhr von glob3
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Ach kommt.. der ist Moderator. Palin hat das auch schon gesagt (http://kurier.at/...) und die ist Politikerin.
Kommentar ansehen
17.03.2014 14:36 Uhr von Chegi
 
+19 | -13
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister

Man merkt, das du keine Ahnung vom russischen Militär hast.

Echt jetzt, du ziehst Vergleiche zu 1945,
mach dich mal nicht lächerlich.
Kommentar ansehen
17.03.2014 14:40 Uhr von Kingbee
 
+4 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2014 14:43 Uhr von Mauzen
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@Kingbee:
Öhm, Panzer und Drohnen helfen nicht viel bei einem Nuklearschlag. Die US Drohnen helfen da sowieso nichts, hat sich ja letztens erst gezeigt wie sicher diese High-Tech Waffen der USA gegen Russland sind.

Es geht hier ausserdem allein um die Möglichkeit. Bei der Menge an Atomwaffen würden die aktuellen Abwehrsysteme einfach nicht hinterherkommen, wenn es wirklich drauf ankommen würde. Dass ein Atomschlag aber derzeit absolut keine Option ist ist schon klar.
Kommentar ansehen
17.03.2014 14:51 Uhr von Bildungsminister
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
@Chegi

Lerne lesen und verstehen! - Ich habe keinen direkten vergleich mit 1945 gezogen, sondern lediglich gesagt, dass es auch schon 45 so war. Das die russische Armee heute eine andere ist, das ist mir durchaus bewusst. Sie ist weitaus desolater und unterfinanzierter, mit noch mehr veraltetem Gerät als 45. Man schaue sich allein den Blechhaufen an, den man allgemein Schwarzmeerflotte nennt. Bis auf wenige Ausnahmen modernen Gerätes muss die Armee beim Gros davon überhaupt Glück haben das schwarze Meer heil durchfahren zu können.

Ich sage nicht, dass die russische Armee keine Gefahr wäre, denn auch über Masse kann man viel Schaden anrichten. Das zeigt eine der größten Armeen der Welt, die nordkoreanische, seit Jahren. Das hat dann aber nichts mit effektiver Kriegsführung zu tun, sondern es wird einfach ein hoher Einsatz an Mensch und Material gefordert, um das unterlegene Verhältnis auszugleichen.

Mit modernen Armeen, wie der US-Amerikanischen, oder teilen der europäischen Armee, kann Russland gewiss nicht mithalten, wenn wir allein über die Qualität des Geräts sprechen. Allein wenn man nur das Panzerarsenal vergleicht (womit ich mich wesentlich auskenne, da ich selbst 4 Jahre als Kommandant auf einem Panzer gesessen habe), wo Russland außer ein paar hundert modernen T90, maximal alte T80 und ein paar unkrainische T84 hat, tun sich Unterschiede auf. Zwar plant Russland seit Jahren t72 auf T90 nachzurüsten und weitere T90 anzuschaffen, aber passieren tut da quasi gar nichts.

Und so könnte man das mit allen Armeeteilen machen. Da gibt es meist nur Masse, aber wirklich null Klasse.
Kommentar ansehen
17.03.2014 14:58 Uhr von MarkiMork
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Ob 10 oder 400 Atombomben .... mir macht es schon Sorgen, dass es überhaupt Länder mit einer Atombombe gibt ....
Kommentar ansehen
17.03.2014 15:05 Uhr von Chegi
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Russland ist tatsächlich die größte Nuklearmacht der Welt, noch nicht mal die Amerikaner haben mehr Sprengköpfe.
Wirklich erschreckend sind deren 100 Megatonnen Interkontinentalraketen.
Das ist 12000 mal Hiroshima in einer Rakete!
Gott bewahre, das so eine jemals eingesetzt wird.
Die Amerikaner haben nicht einmal Ansatzweise was das da ran kommt.
Dann haben die auch noch Raketen die in der Lage sind jeden Raketenschild zu überwinden.

Die russiche Vakuumbombe ist die einzige Bombe, die eine Sprengkraft von einer kleinen Atombombe hat und das ohne Strahlung.
Das ist Greenpeace taugliches Bombing

http://www.spiegel.de/...

Deren S-300 und S-400er Abfangraketen sind erste Sahne, Reichweite bis 400 km.

Die größten Atomuboote hat auch Russland, da sind nicht nur genug Raketen drin um alle amerikanischen Großstädte zu pulverisieren, sondern da ist auch noch Platz für einen Swimmingpool.
Die Mannschaft kann also beim nuklearen Holocaust noch planschen.

Man kann nur hoffen und beten das Putin nicht der Geduldsfaden reißt.

Der New World Order würde das sehr gelegen kommen, wie sonst sollte man eine 80% Reduktion der Weltbevölkerung hin bekommen.
Das amerikanische Establishment hat sich schon vorbereitet, es wurden in den letzten Jahren gigantische Bunker in der USA gebaut.
Kommentar ansehen
17.03.2014 15:10 Uhr von asorax
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wo er recht hat.
Kommentar ansehen
17.03.2014 15:45 Uhr von Revej
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Seit wann ist das Maßstab für gute Führung denn die Anzahl der Male, die ich die Welt atomisieren kann?
Kommentar ansehen
17.03.2014 16:21 Uhr von N1KO
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
NAJA! Russland ist keine Diktatur, wo die Gefahr einer atomaren Reaktion wahrscheinlicher wäre. Kaum ein Land würde es mit der ganzen Welt aufnehmen und sich bis in aller Ewigkeit isolieren! Putin macht seine Faxen auf Niveau, was zwar nicht ideal ist, aber die Krim war schon immer Russisch! Die de stabile Ukraine trägt dabei ihren Anteil! Ich wünsche der Ukraine eine großartige Zukunft, mit gescheiten Leuten!
Kommentar ansehen
17.03.2014 16:39 Uhr von Gizmo1982
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Solche aussagen,ob nun von einem moderator oder einer politiker/in sind schon mehr als nur dämlich!
Kommentar ansehen
17.03.2014 17:10 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
werde mich mal als weltmacht bewerben,weis nur nicht wo?blöder kann ich auch nicht sein.
Kommentar ansehen
17.03.2014 17:19 Uhr von SchmaJisrael
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was ein Quatsch!
Kommentar ansehen
17.03.2014 18:52 Uhr von GroundHound
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Die Russen haben jetzt echt einen Höhenpfurz bekommen.
Sie haben die Krim an sich gerissen und glauben, sie könnten ich jetzt alles erlauben.
Die sollen mal nicht so den Mund aufreißen. Ohne ihr Erdgas und Erdöl wären sie nichts als ein ärmliches dritte Welt Land.
Und im Kopf sind die eh im kalten krieg stecken geblieben. Der russische Staat und die Behörden sind durch und durch korrupt, Menschenrechte werden mit den Füßen getreten, es regiert das Faustrecht. Die Arbeiter werden massiv ausgebeutet und wer aufmuckt wird kalt gestellt, auf die eine oder andere Weise. Ein kleine superreiche Oberschicht hat sich das gesamte Volkseigentum unter den Nagel gerissen. Eine Demokratie, die nur auf dem Papier existiert.

Wer hier gegen die EU und den unsere Demokratie wettert, dem sei gesagt, dass das alles in Russland noch 10 mal schlimmer ist.

Und man sollte sich auch keine Illusionen darüber machen, was passieren würde, wenn sich zum Beispiel die Tschetschenen per Referendum von Russland abspalten wollten: Die Panzer würden dem schnell ein Ende setzen und die "Faschisten und Aufrührer", wie sie dann von den komplett gleich geschalteten russischen Medien genannt werden würden, fänden sich ratz fatz in Sibirien im Arbeitslager als Hochverräter wieder. Wenn sie Glück haben.

[ nachträglich editiert von GroundHound ]
Kommentar ansehen
17.03.2014 21:47 Uhr von mannee
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Chegi
Ich glaube du schaust dir zuviel Russen-Propaganda an,sonst würdest du so ein Blödsinn nicht schreiben
Kommentar ansehen
17.03.2014 23:01 Uhr von puri
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und? Das ist ja wohl keine neue Erkenntnis.

“The nuclear arms race is like two sworn enemies standing waist deep in gasoline, one with three matches, the other with five.”

? Carl Sagan
Kommentar ansehen
18.03.2014 00:39 Uhr von Pelle_Pelle
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
samma, leben in Russland denn nur so selten dämliche Schwachköpfe?! unglaublich..
Kommentar ansehen
18.03.2014 00:47 Uhr von borussenflut
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Da die Amerikaner noch nicht mal in der Lage
dazu sind , Gift für ihre Hinrichtungen herzustellen,
will ich gar nicht erst wissen wie deren Raketen
funktionieren.
Kommentar ansehen
18.03.2014 06:14 Uhr von BeatDaddy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Manchmal habe ich das Gefühl, dass einige Russen viel zu viel Wodka saufen! Mag sein, dass sie bereits zweimal einen Atomkrieg verhindert haben, aber ein drittes Mal würde ich mich darauf nicht verlassen!
Kommentar ansehen
18.03.2014 08:38 Uhr von Kingbee
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Nur, was dieser Unsinn, den der Kranke (und natürlich einige seiner Fans hier) von sich gibt, gehört doch wohl kaum in die Rubrik "Entertainment" ? Doch wohl eher unter "Neues aus der Anstalt" ... welche das wohl ist?
Kommentar ansehen
18.03.2014 10:22 Uhr von Dreamwalker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Russen kriegen es nicht mal gebacken ihrem eigenen Land eine moderne Infrastruktur zu verpassen. Sorry, wenn man sich Russland anschaut fühlt man sich stellenweise in die 70er Jahre zurückversetzt. Militärisch sind sie natürlich schwergewichtig, aber den USA hoffnungslos unterlegen was die Aktualität an Waffen-Technologie angeht. Für meinen Teil wünsche ich mir, dass es nirgends zu einem militärisch geführten Konflikt kommt, nirgendwo.
Kommentar ansehen
18.03.2014 19:28 Uhr von Gizmo1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum dreamwalker seinem kommentar fällt mir da spontan dieses filmzitat ein:

"Von all den Waffen im riesigen sowjetischen Arsenal war nichts so profitabel wie die Awtomat Kalaschnikowa, das 47er-Modell. Besser bekannt als AK 47 oder Kalasknikov. Es ist das bekannteste Sturmgewehr der Welt. Eine Waffe, die jeder Kämpfer liebt. Ein elegant einfaches 9 Pfund schweres Zusammenspiel von geschmiedetem Stahl und Sperrholz. Sie geht nicht kaputt, hat keine Ladehemmungen und überhitzt nicht. Sie schießt auch noch, wenn sie mit Schlamm überzogen oder voller Sand ist."

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?