17.03.14 13:07 Uhr
 519
 

Italien: Rechtsradikale unterstützen Assad-Fans bei Demo und zeigen Hitlergruß

In Rom haben sich vor der syrischen Botschaft Anhänger des Machthabers Baschar al-Assad versammelt und ihre Sympathie kundgetan.

Zu ihnen gesellten sich als Unterstützung auch diverse Rechtsradikale, die den Hitlergruß zeigten.

Die Vorliebe der Rechten für Syrien hat historische Gründe: 1954 fand zum Beispiel Alois Brunner (Leiter des SS-Sonderkommandos zur "Endlösung der Judenfrage") Schutz in Damaskus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Demo, Baschar al-Assad, Hitlergruß, Rechtsradikale
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baschar al-Assad:" Wer von uns nicht eingeladen wurde ist Invasor"
Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück
Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2014 13:50 Uhr von usambara
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
gingen die Radikale (Nazis wie auch RAF) früher in den Libanon, um sich in Camps waffentechnisch "ausbilden" zu lassen, so ist nun Syrien die 1. Adresse.
Als Gegenleistung geben sie den Despoten eine politische Bühne in Europa.
Kommentar ansehen
17.03.2014 14:15 Uhr von usambara
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baschar al-Assad:" Wer von uns nicht eingeladen wurde ist Invasor"
Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück
Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?