17.03.14 10:46 Uhr
 352
 

China: Babyklappe in Guangzhou wegen Massenandrang vorübergehend geschlossen

Die Behörden in der südchinesischen Stadt Guangzhou schließen vorübergehend die Babyklappe. Seit der Installation der Klappe am 28. Januar 2014 wurden dort mehr als 260 Babys zurückgelassen, erklärt der Heimleiter Xu Jiu.

Die Kinder, die bisher ausgesetzt wurden, wird man weiter in dem Heim betreuen, erklärte der Heimleiter weiter. Das Heim sei allerdings durch den Massenansturm auf die Babyklappe mit der Arbeit überfordert. Der Heimdirektor hofft, dass man Verständnis für die Lage des Kinderheims hat.

China hat die Babyklappen eingeführt, damit die Eltern ihre Kinder nicht einfach in den Straßen aussetzen. Befürworter sagen, die Klappen retten Leben. Kritiker behaupten jedoch, die Klappen würden die Aussetzungen sogar fördern.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, China, Babyklappe
Quelle: www.bbc.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2014 12:11 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beides.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt
Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?