17.03.14 10:01 Uhr
 960
 

USA: Nach der Geburt ihrer Zwillinge wurde bei der Mutter Krebs diagnostiziert

Am 3. März 2014 wurde eine schwangere New Yorkerin in ein Krankenhaus eingeliefert nachdem sie Atemprobleme bekam. Die Ärzte entschieden sich, ihre Zwillinge vorzeitig per Kaiserschnitt zur Welt zu bringen, neun Wochen vor dem geplanten Geburtstermin.

Kurz nach der Geburt begann die 26-Jährige Blut zu husten und ihre Atemprobleme verschlimmerten sich. Zunächst gingen die Ärzte von einer Lungenentzündung aus, es stellte sich aber heraus, dass die Frau an einer seltenen Krebserkrankung leidet.

Durch den Tumorbefall versagten ihre Lungen, derzeit wird Blut aus ihrem Körper entnommen, mit Sauerstoff angereichert und zurück geführt. Dennoch sind ihre Überlebenschancen mehr als gering.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Mutter, Krebs, Geburt, Zwillinge
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Depressionen können für ein krankes Herz sorgen
Mindesthaltbarkeitsdatum - was bedeutet das wirklich?
Russland: Gesundheitsministerium will Rauchen komplett verbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2014 11:48 Uhr von Pils28
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Chorionepitheliome sind weder besonders rar noch besonders tötlich. Sie präsentieren meistens auch Antigene vom Kindsvater und sind daher sehr gut mit Chemotherapie behandelbar. Außer natürlich man hat ihn sehr, sehr spät entdeckt und Organschäden durch Metastasen sind zu weit fortgeschritten.
Kommentar ansehen
17.03.2014 12:10 Uhr von FiesoDuck
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Dennoch sind ihre Überlebenschancen mehr als gering."
Sollte es nicht eher heißen "weniger als gering"?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?