17.03.14 09:33 Uhr
 731
 

USA: Umzüge zum St. Patrick´s Day wegen Diskriminierung unter Druck

Die Umzüge zum St. Patrick´s Day in Boston und New York müssen sich wegen des Ausschlusses von Homosexuellen rechtfertigen. Am Sonntag zog sich Guinness als Sponsor in New York zurück.

Die irische Brauerei war neben Ford der letzte verbliebene Sponsor für die heutige Parade in Manhattan. Doch jetzt sagte Guinness, dass sie eine "Politik des Ausschlusses" nicht akzeptiere.

Guinness wurde zuvor von schwul-lesbischen Gruppen unter Druck gesetzt. Die Bürgermeister von New York und Boston boykottieren die traditionellen Paraden ebenfalls.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Tag, Druck, Diskriminierung, St. Patrick´s Day
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2014 10:04 Uhr von Tanaja
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum werden Homosexuelle ausgeschlossen?

[EDIT]: Ah, in der Quelle steht, das Homosexuelle teilnehmen können, sich aber nicht öffentlich dazu bekennen sollen, damit die Paraden familienfreundlich bleiben.

[ nachträglich editiert von Tanaja ]
Kommentar ansehen
17.03.2014 10:47 Uhr von DEvB
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@The_Insaint

Da kennst du Heavy Metal Festivals und -Fans aber schlecht. Die Prügeln sich nicht wegen so etwas... das Schlimmste was du da zu befürchten hättest wäre der ein oder andere Kommentar...

[ nachträglich editiert von DEvB ]
Kommentar ansehen
17.03.2014 14:06 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Guinnes wurde nicht "unter Druck gesetzt", sie wollten nur nicht als letzter Sponsor dastehen nachdem schon Sam Adams proaktiv abgesagt hatten.
Die Teilnehmer werden damit quasi zur Nüchternheit gezwungen und können mal eben über ihre Werte nachdenken :)
Mit "Tradition" gegen etwas zu argumentieren das in Irland nicht das geringste Problem darstellt, ist reichlich bizarr.
Und was an ein paar Regenbogenflaggen weniger familienfreundlich sein soll, frag ich mich sowieso.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?