16.03.14 14:32 Uhr
 14.569
 

Dieses Schild motiviert die Mitarbeiter nicht wirklich

Ein Mitarbeiter einer Firma, die Teile für militärische und zivile Flugzeuge produziert, scheint von seiner Arbeit nicht allzu begeistert zu sein.

Er hinterließ mehrere Bilder mit einem Smiley, allerdings lächelte dieser nicht, er hatte eher einen leeren Gesichtsausdruck.

Hinzugefügt war der Text "Hab einen Tag", selbst das Wort "schönen" ersparte sich der Urheber der Werke. Der Entdecker der Bilder nannte diese "eine faire Darstellung der aktuellen Moral".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Foto, Mitarbeiter, Schild
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sydney: Junger Hai verirrt sich in öffentliches Freibad
Saarland: Blitzer wurde von Unbekannten geteert und gefedert
Kanada: Wunschkennzeichen "GRABHER" wegen Donald Trump verboten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2014 15:32 Uhr von ICHau
 
+37 | -0
 
ANZEIGEN
"eine faire Darstellung der aktuellen Moral"
ich finds Geil!
Kommentar ansehen
16.03.2014 18:03 Uhr von muhkuh27
 
+8 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2014 06:30 Uhr von Kickstone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mich jetzt gar nicht so recht entscheiden - ist diese News spannender oder doch eher

http://er.oeff.net/...
Kommentar ansehen
17.03.2014 07:05 Uhr von Rukoch
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@muhkuh27: Im Optimalfall macht einem seine Arbeit aber spaß! ;)
Kommentar ansehen
17.03.2014 07:37 Uhr von Niels Bohr
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Was als Schild am Arbeitsplatz auch immer geil beim Chef ankommt:
"Kündigung zwecklos! Sklaven müssen verkauft werden!"
Kommentar ansehen
17.03.2014 10:07 Uhr von Nickman_83
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem?
In Deutschland sagen auch nur die wenigsten "Guten Morgen" oder "Guten Tag" sondern "Moin" oder "Tach" auf Arbeit.
Kommentar ansehen
17.03.2014 10:32 Uhr von langweiler48
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich versteh die Aktion des Initiators so, dass er die Geschäftsleitung und Vorgesetzten, über die Stimmung der Mitarbeiter, ansprechen wollte und nicht seine Kollegen. Aber wenn ihr dies auch nicht erkennt, wie sollen das die "oberen Sesselfurzer" dann verstehen.
Kommentar ansehen
17.03.2014 17:25 Uhr von Stummerzeuge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nickman_83
Und wo ist der Unterschied? Es kommt ja nicht auf den Wortlaut an, sondern wie man es rüberbringt. Der Ton macht die Musik....
Ausserdem ist das ja wohl regional auch sehr unterschiedlich, da viele Gebiete von Dialekten geprägt sind....
Kommentar ansehen
17.03.2014 18:14 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stummerzeuge ....

Nickman83 war noch nie in der Nähe des Main geschweige denn südlicher.
Kommentar ansehen
17.03.2014 19:12 Uhr von luzifer18
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
VollArsch

DU warst doch eh noch nie arbeiten also halt die füße still.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?