16.03.14 14:23 Uhr
 192
 

EU: Gemeinsame Aussprache für Euro-Bonds von Spitzenkandidaten von Rot und Schwarz

Auf der EU-Ebene haben sich SPD-Kandidat Martin Schulz und der konservative Jean-Claude-Juncker zusammen für die Einführung von Euro-Bonds stark gemacht.

"Ich bin nach wie vor für Euro-Bonds, musste aber zur Kenntnis nehmen, dass es dafür in absehbarer Zeit keine Mehrheiten gibt", so Schulz. Juncker äußerte, dass er sich schon 2010 für die Bonds ausgesprochen habe, derzeit die Bedingungen in der Euro-Zone aber nicht stimmen würden.

Langfristig gesehen seien die Euro-Bonds aber das richtige Instrument, so Juncker weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, EU, Schwarz, Rot, Bonds
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland setzt auf Migranten statt drogenkonsumierender Einheimischer
Donald Trumps geplanter Marineminister zieht seine Kandidatur zurück
CSU warnt: Erfolg von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist kein "Strohfeuer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen