16.03.14 13:06 Uhr
 25.370
 

Heute beginnt das Referendum in Venedig - Abspaltung von Italien?

Vom 16. bis 21. März findet in der Region Venetien ein Referendum über die Abspaltung von Italien statt. Die Bürger sollen auf die einzige Frage antworten: "Willst du, dass die Region Venetien eine unabhängige und souveräne Republik wird?"

Vom Sonntag bis zum Donnerstag wollen die Bürger der Stadt Venedig und der Provinz Venetien über die Unabhängigkeit von Italien, sowie den damit verbundenen Austritt aus EU- und NATO-Mitgliedschaft, abstimmen. Bereits 2006 verabschiedeten die lokalen Behörden das Gesetz über die Abstimmung.

68 Prozent von sechs Millionen Venezianern und die Einwohner anliegender Gebiete sollen für die Unabhängigkeit sein. Bei einer Umfrage, die von der Tageszeitung "Corriere della Sera" im September 2012 durchgeführt wurde, betrug der Prozentsatz sogar 80 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vomito
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Venedig, Referendum, Abspaltung
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

60 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2014 13:06 Uhr von Vomito
 
+116 | -10
 
ANZEIGEN
In den deutschen Qualitätsmedien ist kein Ton davon zu hören - Zensur?

das passt wohl einigen, in Verbindung mit der Krim, nicht in den Kram, oder was?

einfach unglaublich!
Kommentar ansehen
16.03.2014 13:11 Uhr von Borgir
 
+89 | -2
 
ANZEIGEN
Davon les ich gerade zum ersten Mal. Seltsam, dass das nicht in den deutschen Medien thematisiert wurde. Mal sehen wie das weitergeht.
Kommentar ansehen
16.03.2014 13:26 Uhr von Vomito
 
+45 | -1
 
ANZEIGEN
@ Borgir
Geht mir und meiner Familie genauso.
Hab heute morgen durch Zufall durch ausländische Nachrichten davon etwas mitbekommen.
Kommentar ansehen
16.03.2014 13:44 Uhr von Frekos
 
+75 | -9
 
ANZEIGEN
Die Venezianer haben keine Lust auf die NATO,der EU und den Teuro -

Oder einfacher gesagt:

Keine Lust auf Korrruption/Söldner,Diktatur und moderne Versklavung.

[ nachträglich editiert von Frekos ]
Kommentar ansehen
16.03.2014 13:56 Uhr von Vomito
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
@ kritikglobal...

es geht nicht nur um Venedig sondern um die gesamte Region Venetien. Darunter fallen unter anderen die Städte Padua, Venedig, Verona, Vicenza, "Gardasee", Treviso, etc.

Aber den witz hinter deinem Kommentar hab ich schon verstanden.

Viel wichtiger ist aber die Tatsache das die Menschen in Deutschland von diesem Referedum bislang keine Informationen bekommen haben.

Ist das nur Zufall? - gerade jetzt bei der Frage ob das Krim-Referendum legal ist oder nicht müsste die deutsche Regierung doch auch hier ein Kommentar abgeben.
Dieses Referendum wird komplett ignoriert und von den Medien zurückgehalten,
Kommentar ansehen
16.03.2014 13:58 Uhr von Knutscher
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sache ist schon etwas älter und läuft nicht erst seit gestern.
Schlagt mal die Begriffe "Lega Nord" und "Padanien" nach.
Das sollte dann einiges erklären.

http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
16.03.2014 14:39 Uhr von TimeyPizza
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Ob die EU das Ergebnis akzeptieren wird, wenn das Ergebnis für eine Abspaltung ist?
Kommentar ansehen
16.03.2014 14:53 Uhr von d1pe
 
+44 | -2
 
ANZEIGEN
Davon höre ich heute das erste mal. Wenn man das in die google-Suche eingibt findet man davon kein Wort von Deutschlands Zeitungen. Auch im Fernseher war nichts dergleichen zu sehen.
Es bestätigt sich also immer wieder, dass bestimmte Informationen durch die Presse bewusst vorenthalten werden und andere Informationen verfälscht werden. Willkommen im dritten Reich.
Kommentar ansehen
16.03.2014 14:58 Uhr von quade34
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Man mache jede Region zu einer autonomen Republik mit souveränen Rechten und vor allem mit anderem Geld als den Euro. Das wird wieder spaßig, wenn man alle paar Kilometer an einer Grenze steht und zahlen muss. Der Förderalismus in Deutschland hat schon manche Züge von Kleinstaaterei angenommen, aber was jetzt losbricht ist echt hahnebüchen.
Kommentar ansehen
16.03.2014 15:24 Uhr von ZzaiH
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch klar, das über sowas nicht berichtet wird...
sonst könnte teile deutschlands auch auf solche ideen kommen und wer zahlt dann für BER?
Kommentar ansehen
16.03.2014 15:44 Uhr von Chegi
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Ich ich ich will auch Abstimmungen!
Ich seh es nicht ein, das 600 Aristokraten über 84 Millionen entscheiden.
Das hat mal so gut wie nichts mit Demokratie zu tun.

Hier finanziert Hessen und Bayern ganz Deutschland und Europa, das ist doch einfach nur Absurd.
Die Geschichte hat gezeigt, das alle großen Reiche und Unionen zusammen gebrochen sind.

Deshalb sollte man es immer so klein wie nur irgendwie möglich halten, dann ist man nicht von einem Domino Effekt betroffen.

Aber hier wird ein Krisenstatt nach dem anderen dazu geholt, damit die USA seine Raketenschilde auftsellen kann.
Die Ukraine wird ein vilefaches Kosten wie Griechenland!
Erschreckend ist auch das 80% der ukrainischen Waren in Russland abgesetzt werden, wenn das weg fällt wäre das der engültige Fatality fürs Land.
Tja,kein anderer will deren Waren haben.

Ich könnt Wetten das Venedig sich von Teuropa trennen wird!
Nur noch propaganda Verblendete finden die EU toll
Kommentar ansehen
16.03.2014 16:16 Uhr von Trallala2
 
+3 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.03.2014 16:27 Uhr von Atatuerke
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
in Deutschland schweigt sich die gleichgeschaltete Einheitspresse aus.

Aber unser lieben Nachbarn die Schweizer berichten ausführlich.

http://www.schweizmagazin.ch/...


ein Kommentar dazu den ich voll unterstütze:

Höre über dieses Referendum zum ersten mal in der Presse, das darf doch nicht wahr sein.Daran kann man auch "sehen" das diese EU mit allem Mitteln versucht, den Zerfall zu verschleiern. Bravo Venedig, Schweiz, Basken, Katalanen und Schotten. Ihr macht mir Mut!!!!!!
Scheißt der NWO in die Suppe.

[ nachträglich editiert von Atatuerke ]
Kommentar ansehen
16.03.2014 16:30 Uhr von Vomito
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
@ trallala2

nervt es dich nicht das die deutschen medien wegen der Krim so ne Panik schieben - es wird im minutentakt berichtet wie illegal und schei... das ganze referendum dort ist. Es wird mit Sanktionen und härteres gedroht - jetzt zeitgleich ein Referendum in Italien, die Veneten wollen sich abspalten, unabhängig sein ( im groben das selbe wie auf der Krim) - Kein Pups, niemanden interessierts, es is anscheinend in Ordnung.

Dieses Orwell´ches Handeln macht einen wütend!
Kommentar ansehen
16.03.2014 16:38 Uhr von Newbayerin
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Soll das ein kommender Aprilscherz sein?
Kommentar ansehen
16.03.2014 16:46 Uhr von Joeiiii
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
So ohne weiteres ist ja ein Austritt aus der EU nicht möglich, aber die Abspaltung von einem Land, das der EU angehört, scheint ein Weg zu sein. Die Grundidee eines vereinten Europas wäre gar nicht so schlecht gewesen, aber die Umsetzung war schlecht. Ich möchte nicht sagen diletantisch, da es wahrscheinlich von Anfang an genau so oder ähnlich geplant war, daß irgendwo in Brüssel die Entscheidungen getroffen werden, die ohne Berücksichtigung auf nationale Gegebenheiten für alle gelten.

Ich komme aus Österreich, welches bekanntermaßen an Italien grenzt. Auch mir war bisher von einem solchen Referendum nichts bekannt. Muß wohl wirklich eine streng geheime Sache sein. Wahrscheinlich verschwindet auch diese News schon bald.
Kommentar ansehen
16.03.2014 17:28 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Gibt es da nicht einen Unterschied?

Venetien und Schottland wollen abstimmen das jeweilige Land usw. zu verlassen. Die Krim will abstimmen ob sie zu Russland dazugehören wollen.

2 wollen abstimmen frei zu sein - 1 will es nicht?

Ich denk ja nur so vor mich hin.
Kommentar ansehen
16.03.2014 18:57 Uhr von einerwirdswissen
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Suffkopp : Die Krim braucht nach ihrer Abspaltung einen Verbündeten. Da die EU für sie nicht in Frage kommt bleibt nur Russland übrig,auch wegen den akuten Drohungen aus Kiew/EU/USA.
Kommentar ansehen
16.03.2014 19:04 Uhr von rolf.w
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Na, hier werden aber Mücken mit fliegenden Elefanten verglichen. Sorry, aber es ist schon etwas anderes ob Leute auf die Idee kommen, friedlich darüber abstimmen zu lassen, ob man zu einem Land dazu gehören will und der Waffengewalt / dem Staatsstreich in der Ukraine - mit Toten und jeder Menge Militärpräsenz.
Kommentar ansehen
16.03.2014 19:24 Uhr von asianlolihunter
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.03.2014 19:52 Uhr von Floppy77
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Venedig säuft ab, wenn die aus der EU raus sind, müssen wir wenigstens die Rettung nicht bezahlen.
Kommentar ansehen
16.03.2014 19:55 Uhr von Oberhenne1980
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Zzzaih

Das wird in D nicht gehen. Ein Bundesland kann nicht ohne Weiteres aus der Bundesrepublik austreten.
Kommentar ansehen
16.03.2014 20:19 Uhr von Gorli
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Diese News ist ne hoax. Diese News gibt es immer wieder mit exakt dem gleichen Wortlaut, und immer nur auf Neopopulistischen Seiten ala "antizensur.de" oder "allmystery.de".

Scheinbar will sich da einer auf der Krim Welle ein bisschen wichtig machen.
Kommentar ansehen
16.03.2014 20:43 Uhr von Jaegg
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist der Telegraph keine gute Quelle? Oder haben wir schon den 1. April?
Kommentar ansehen
16.03.2014 20:47 Uhr von Autarch
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
gut, dass es noch Alternativen wie "Stimme Russlands" gibt, welche darüber berichten!

Refresh |<-- <-   1-25/60   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?