16.03.14 12:51 Uhr
 914
 

Hackerangriff auf NATO-Seiten schlimmer als bislang gedacht (Update)

Der Angriff russischer Hacker auf Internetseiten der NATO ist offenbar schlimmer als bislang gedacht. Die Seiten können kaum wieder hochgefahren werden.

Verantwortlich für die Angriffe ist die russische Hackergruppe Cyber Berkut, ShortNews berichtete bereits. Diese hatte auch schon mehr als 100 ukrainische Internetseiten angegriffen.

Die drei Seiten der NATO, die angegriffen wurden, konnten bis Sonntag 12:30 Uhr noch immer nicht wieder online gebracht werden. Schäden an der Infrastruktur der Kommunikation innerhalb der NATO habe es aber laut einer Sprecherin nicht gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Russland, Ukraine, NATO, Hackerangriff
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2014 15:12 Uhr von Run
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt, die Hacker haben sogar den Titel dieser News vermurkst! Der Hammer! ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will
Flughafen München: Vergewaltiger nach sechs Jahren gefasst
Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?